Volkshochschulen sind Orte der Demokratie. Mit ihren offenen Bildungsangeboten und beteiligungsorientierten Methoden schaffen sie öffentlichen Raum für Auseinandersetzung und Verständigung.

Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die politisch und konfessionell unabhängig und neutral ist. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden.

Seite 1 von 1

freie Plätze 201DA20201: Literarisches Schreiben

Sie schreiben bereits seit einiger Zeit eigene literarische Texte und möchten diese gerne einer Gruppe vorstellen? Sie lernen, Ihre eigenen Texte vorzutragen, und erhalten durch das Feedback der anderen Teilnehmenden und der Dozentin Anregungen, die Sie in Ihr weiteres Schreiben integrieren können.
Sie erweitern Ihre stilistische Werkzeugkiste und erschließen sich neue Schreibvarianten, die Sie im Kurs erproben können.
Der Kurs findet in Kooperation mit der Autorengruppe "Literatur-Werkstatt Ludwigshafen - Mannheim" statt. Die Dozentin Helga Redl ist Germanistin und Autorin; sie leitet die Literatur-Werkstatt.
Bitte zum 1. Treffen einen eigenen Text mitbringen.

Beginndatum: Dienstag, 04.02.2020, 16.30 Uhr

Helga Redl


freie Plätze 201DF20105: Literaturzirkel: Arno Camenisch - Der letzte Schnee

Im Literaturzirkel des Deutschen Verbands Frau und Kultur e.V. werden einmal monatlich donnerstags Werke verschiedener Autorinnen und Autoren analysiert und besprochen.

Dabei werden unter anderem die Entstehungsgeschichte, die Epoche und gegebenenfalls auch die Biografie der Autorin/des Autors berücksichtigt. Das jeweilige Buch sollte vorher gelesen werden.

Weitere Auskunft erteilen Liselotte Guntrum (Telefon 0621 55 92 29) und Isolde Scholz (Telefon 0621 53 14 85) vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V.

Beginndatum: Donnerstag, 06.02.2020, 15.00 Uhr

Liselotte Guntrum


freie Plätze 201DF20106: Literaturzirkel: Ernst Bloch - Spuren

Im Literaturzirkel des Deutschen Verbands Frau und Kultur e.V. werden einmal monatlich donnerstags Werke verschiedener Autorinnen und Autoren analysiert und besprochen.

Dabei werden unter anderem die Entstehungsgeschichte, die Epoche und gegebenenfalls auch die Biografie der Autorin/des Autors berücksichtigt. Das jeweilige Buch sollte vorher gelesen werden.

Weitere Auskunft erteilen Liselotte Guntrum (Telefon 0621 55 92 29) und Isolde Scholz (Telefon 0621 53 14 85) vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V.

Beginndatum: Donnerstag, 12.03.2020, 15.00 Uhr

Liselotte Guntrum


freie Plätze 201DF20107: Literaturzirkel: Anna Gavalda - Ab morgen wird alles anders

Im Literaturzirkel des Deutschen Verbands Frau und Kultur e.V. werden einmal monatlich donnerstags Werke verschiedener Autorinnen und Autoren analysiert und besprochen.

Dabei werden unter anderem die Entstehungsgeschichte, die Epoche und gegebenenfalls auch die Biografie der Autorin/des Autors berücksichtigt. Das jeweilige Buch sollte vorher gelesen werden.

Weitere Auskunft erteilen Liselotte Guntrum (Telefon 0621 55 92 29) und Isolde Scholz (Telefon 0621 53 14 85) vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V.

Beginndatum: Donnerstag, 02.04.2020, 15.00 Uhr

Liselotte Guntrum


freie Plätze 201DF20108: Literaturzirkel: Walter Kappacher - Land der roten Steine

Im Literaturzirkel des Deutschen Verbands Frau und Kultur e.V. werden einmal monatlich donnerstags Werke verschiedener Autorinnen und Autoren analysiert und besprochen.

Dabei werden unter anderem die Entstehungsgeschichte, die Epoche und gegebenenfalls auch die Biografie der Autorin/des Autors berücksichtigt. Das jeweilige Buch sollte vorher gelesen werden.

Weitere Auskunft erteilen Liselotte Guntrum (Telefon 0621 55 92 29) und Isolde Scholz (Telefon 0621 53 14 85) vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V.

Beginndatum: Donnerstag, 14.05.2020, 15.00 Uhr

Liselotte Guntrum


freie Plätze 201DF20109: Literaturzirkel: Angelika Klüssendorf - Jahre später

Im Literaturzirkel des Deutschen Verbands Frau und Kultur e.V. werden einmal monatlich donnerstags Werke verschiedener Autorinnen und Autoren analysiert und besprochen.

Dabei werden unter anderem die Entstehungsgeschichte, die Epoche und gegebenenfalls auch die Biografie der Autorin/des Autors berücksichtigt. Das jeweilige Buch sollte vorher gelesen werden.

Weitere Auskunft erteilen Liselotte Guntrum (Telefon 0621 55 92 29) und Isolde Scholz (Telefon 0621 53 14 85) vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V.

Beginndatum: Donnerstag, 18.06.2020, 15.00 Uhr

Liselotte Guntrum


freie Plätze 201DF20603: Literatur für Körper und Geist

Der Literaturzirkel wird vorgestellt: Einmal im Monat wird ein Buch aus unserem Jahreskanon besprochen. Viele literarische Genres begegnen uns dabei: Romane, Krimis, Biographien etc. - und das von internationalen Autoren und aus unterschiedlichen Epochen, durchaus auch mal der eine oder andere Schulklassiker. Langweilige Gesprächsrunde? Aber nein, im Anschluss an eine kurze Einführung wird viel diskutiert, Textauszüge werden rezitiert und filmisches Material (Interviews, Ausschnitte aus Verfilmungen, Rezensionen von Literaturkritikern etc.) gezeigt. Auf diese Art und Weise nähern wir uns Werk und Autor, entdecken Neues, andere Sehweisen und spüren, dass Literatur das Leben widerspiegelt in allen seinen Facetten.

Vortrag von Gabriela Weber-Schipke, Germanistin

Beginndatum: Donnerstag, 05.03.2020, 15.00 Uhr

Gabriela Weber-Schipke


freie Plätze 201DF20610: Eugen Roth - Die Frau in der Weltgeschichte

Eugen Roth, 1895- 1976, freier Schriftsteller in München, Meister liebevoller Kritik menschlicher Unzulänglichkeiten.

Vortrag von Dr. Wiltrud Banschbach-Hettenbach, Vorsitzende Frau und Kultur Ludwigshafen/Mannheim

Beginndatum: Donnerstag, 07.05.2020, 15.00 Uhr

Dr. Wiltrud Banschbach-Hettenbach


Seite 1 von 1