Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Wer gesund lebt und sich gesund fühlt, der empfindet auch auf der körperlichen, seelischen und psychischen Ebene Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Darum baut die Gesundheitsbildung auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung auf:

  • Eine gesunde Ernährung versorgt unseren Körper und unser Gehirn mit der notwendigen Energie.
  • Regelmäßige, gemäßigte Bewegung fördert unser Herz-Kreislaufsystem - den Motor, der unseren Körper am Laufen hält.
  • Entspannungspausen helfen, den Kopf frei zu bekommen, um anschließend wieder leistungsfähig zu sein. Körperlichen, seelischen und psychischen Beeinträchtigungen wird vorbeugend begegnet.

Die Volkshochschule fördern Gesundheit

Volkshochschulen sind bundesweit der größte Anbieter der Gesundheitsbildung und mit ihrer Erfahrung, ihrer Kompetenz und ihrer flächendeckenden Präsenz angesehene Partner in der Gesundheitsförderung.

Der eigenverantwortliche Umgang mit Gesundheit und damit auch das Gesundheitslernen ist insbesondere in einer älter werdenden Gesellschaft als Schlüsselqualifikation ein unerlässlicher Teil unser Lebens- und Alltagskompetenzen geworden.

Gesundheitskompetenz zu ermöglichen ist auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und dies nicht nur in der schulischen Bildung, sondern gerade auch in der Erwachsenenbildung. Die Volkshochschule nimmt diese Aufgabe gerne wahr.

Gesundheitsbildung an Volkshochschulen...

  • stärkt das Vertrauen in die eigene Handlungskompetenz („Salutogenese“)
  • bietet Menschen die Möglichkeit, den persönlich passenden Weg zu finden
  • fokussiert verstärkt auf gesundheitsfördernde Faktoren und weniger auf krankmachende Faktoren (Ressourcenansatz)
  • berücksichtigt die unterschiedlichen Belange und Bedürfnisse der Menschen (Subjektorientierung)
  • verbindet körperliche, psychische, soziale und ökologische Faktoren (multifaktorielles Verständnis von Gesundheit)
  • ist Lernen mit allen Sinnen
  • verbindet Lernen mit Alltag und Lebenswelt
  • heißt freiwillig, gemeinsam, selbstständig Lernen (Fokus Erwachsenenbildung)
  • bedeutet lebensbegleitendes Lernen
  • orientiert sich an der Nachfrage und gesellschaftlichen Entwicklungen
Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Entspannung

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen 221EE30116: Qi Gong - Baduanjin

Harmonie von Körper und Geist bilden den Schlüssel zur Gesundheit. "Qi Gong" von "Qi" Lebensenergie/Atem und "Gong" Arbeit (auch Körperarbeit) ist ein ganzheitliches Übungssystem.
Qigong ist eine einfache Übungsmethode, die unabhängig vom Alter ausgeübt werden kann. Die Übungen sind weder spektakulär noch artistisch, sondern gleichen sehr den Bewegungsmustern des alltäglichen Lebens.
Sie sind eine harmonische Verbindung von Aufmerksamkeit, Atmung und Bewegung. Die Bewegungsabläufe sind sanft, geschmeidig, langsam, natürlich, vielfältig, leicht zu erlernen und können somit gut in den eigenen Alltag integriert werden.
Durch langsames, entspanntes und kontinuierliches Üben kann die Gesundheit verbessert werden, kann die Lebenskraft gestärkt und können Körper und Geist zusammengeführt werden. All dies geschieht achtsam und stetig, Schritt für Schritt.

Beginndatum: Samstag, 19.03.2022, 09.30 Uhr

Mahr Petra


Kurs abgeschlossen 221EE30118: Der Weg des Taijiquan

In diesem Kurs wird die Kurzform des Yang Stil nach Professor Cheng Man Ching gelehrt.

In der traditionellen chinesischen Medizin spielen Bewegungsübungen eine zentrale Rolle. Dazu zählen die verschiedenen Systeme, darunter auch auch das Taijiquan (auch: T'ai Chi Ch'uan).
Beim Üben soll der Körper "entspannt" sein, der Atem tief, locker und natürlich fließen. Durch die angestrebte Bauchatmung ist die Atemfrequenz deutlich niedriger, als in der normalerweise verwendeten Brustatmung.
Mit einem Minimum an Kraft wird das Taijiquan langsam geübt um die Techniken korrekt auszuführen - die Übenden sollen sich natürlich, entspannt, locker und fließend bewegen.
Die Übungen werden dabei vor allem vorbeugend zur allgemeinen geistigen und körperlichen Gesunderhaltung des Menschen eingesetzt.
Ruhe, Entspannung, Stabilität, Gleichmäßigkeit, Langsamkeit, Harmonie und Verbindung ist das Ziel und der Weg des Taijiquan.

Taijiquan kann von Frauen und Männern in jedem Alter betrieben werden.

Beginndatum: Dienstag, 26.04.2022, 18.00 Uhr

Ellerhold Ingo


fast ausgebucht 221EE30124: Yoga auf der Parkinsel

Yoga im Freien zu üben, schenkt uns ein sehr positives Erleben. Besonders direkt am Rheinufer unter den mächtigen Bäumen der Parkinsel!

Das Programm besteht aus Yoga und yoga-ähnlichen Bewegungen. Wir üben im Gehen, im Stand und auch auf der Matte am Boden. Wir gehen sinnenhaft mit der Natur um uns herum in Kontakt. Das Besondere: Die Übungen beziehen sich auf den Rhein und die Figuren der Nibelungensage. Diese wiederum sind abgeleitet von den klassischen Asanas aus dem Hatha-Yoga. Lassen Sie sich überraschen!

Wichtige Schwerpunkte bilden das Training der Atemmuskulatur und die Stärkung des Immunsystems.

Der Kurs richtet sich an alle Interessierte ob mit, wenig oder ohne Yoga-Erfahrungen. Denn wie immer beim Yoga: Man achtet auf die eigenen Grenzen und macht so weit mit, wie man sich wohl und sicher dabei fühlt.

Beginndatum: Freitag, 01.07.2022, 17.30 Uhr

Manusch Dorothea


Seite 1 von 1