Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Wer gesund lebt und sich gesund fühlt, der empfindet auch auf der körperlichen, seelischen und psychischen Ebene Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Darum baut die Gesundheitsbildung auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung auf:

  • Eine gesunde Ernährung versorgt unseren Körper und unser Gehirn mit der notwendigen Energie.
  • Regelmäßige, gemäßigte Bewegung fördert unser Herz-Kreislaufsystem - den Motor, der unseren Körper am Laufen hält.
  • Entspannungspausen helfen, den Kopf frei zu bekommen, um anschließend wieder leistungsfähig zu sein. Körperlichen, seelischen und psychischen Beeinträchtigungen wird vorbeugend begegnet.

Die Volkshochschule fördern Gesundheit

Volkshochschulen sind bundesweit der größte Anbieter der Gesundheitsbildung und mit ihrer Erfahrung, ihrer Kompetenz und ihrer flächendeckenden Präsenz angesehene Partner in der Gesundheitsförderung.

Der eigenverantwortliche Umgang mit Gesundheit und damit auch das Gesundheitslernen ist insbesondere in einer älter werdenden Gesellschaft als Schlüsselqualifikation ein unerlässlicher Teil unser Lebens- und Alltagskompetenzen geworden.

Gesundheitskompetenz zu ermöglichen ist auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und dies nicht nur in der schulischen Bildung, sondern gerade auch in der Erwachsenenbildung. Die Volkshochschule nimmt diese Aufgabe gerne wahr.

Gesundheitsbildung an Volkshochschulen...

  • stärkt das Vertrauen in die eigene Handlungskompetenz („Salutogenese“)
  • bietet Menschen die Möglichkeit, den persönlich passenden Weg zu finden
  • fokussiert verstärkt auf gesundheitsfördernde Faktoren und weniger auf krankmachende Faktoren (Ressourcenansatz)
  • berücksichtigt die unterschiedlichen Belange und Bedürfnisse der Menschen (Subjektorientierung)
  • verbindet körperliche, psychische, soziale und ökologische Faktoren (multifaktorielles Verständnis von Gesundheit)
  • ist Lernen mit allen Sinnen
  • verbindet Lernen mit Alltag und Lebenswelt
  • heißt freiwillig, gemeinsam, selbstständig Lernen (Fokus Erwachsenenbildung)
  • bedeutet lebensbegleitendes Lernen
  • orientiert sich an der Nachfrage und gesellschaftlichen Entwicklungen
Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Entspannung, Meditation, Achtsamkeit, Resilienz

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 241EE30112: Buddhistische Meditation

Die Praxis der buddhistischen Meditation kann verschiedene Formen annehmen, von der Konzentration auf den Atem bis zur Visualisierung von bestimmten Bildern oder Mantras.
Die Zen-Meditation, auf die dieser Kurs den Fokus setzt, ist eine spezifische Art der buddhistischen Meditation, die sich auf die Praxis der Achtsamkeit und des gegenwärtigen Augenblicks konzentriert. Im Zen wird besonderer Wert auf die direkte Erfahrung und Erkenntnis gelegt, die durch die Meditation erlangt werden kann, anstatt auf die Worte und Konzepte, die das Verständnis begrenzen können.
Sie lernen in diesem Kurs verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Meditation in Ihr Leben und Ihren Alltag einbauen können.

Beginndatum: Mittwoch, 07.02.2024, 17.30 Uhr

Engl Gabriele


freie Plätze 241EE30115: Gehmeditation und Achtsamkeit

Meditation ist ein Übungsweg, auf dem der Geist zu Ruhe und Klarheit findet.Wir machen schnelle und sehr langsame Gehmeditation mit verschiedenen Achtsamkeitsübungen.

Die Gehmeditation hilft Ihnen, ihre Aufmerksamkeit auf die Bewegungen und Empfindungen im Körper zu richten, was zu einem tieferen Verständnis und Bewusstsein für ihren Körper und Geist führt.

Die Achtsamkeit, die in diesem Kurs vermittelt wird, kann kann dazu führen, Ihre Gedanken und Emotionen besser zu regulieren und zu kontrollieren. Sie lernen, wie sie ihre Gedanken und Gefühle beobachten und akzeptieren können, ohne von ihnen überwältigt zu werden.

Die Wahrnehmung der Natur spielt in diesem Kurs auch eine wichtige Rolle. Sie lernen, die Natur bewusster wahrzunehmen und sich mit ihr zu verbinden und außerdem, wie man die Schönheit und Ruhe der Natur in den Alltag integrieren kann, um mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit zu erlangen.

Insgesamt können Sie in diesem Meditationskurs mit Schwerpunkt auf Gehmeditation, Achtsamkeit und Naturwahrnehmung die Fähigkeit verbessern, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein, Gedanken und Emotionen zu regulieren und eine tiefere Verbindung zur Natur aufzubauen.

Kursort ist der Maudacher Bruch. Treffpunkt: Parkplatz Friesenheimer Weg an Kreuzung Meckenheimerstr/ Maudacherstr

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Beginndatum: Samstag, 02.03.2024, 14.00 Uhr

Engl Gabriele


Anmeldung möglich 241EE30104: Einführung in Danse Vita - Kompaktkurs

DanseVita lehrt Freude an Bewegung und Musik. Dadurch kann eine Verbesserung des eigenen Körpergefühls und der Selbstwahrnehmung erreicht werden.
Dies gelingt im freien Tanz und doch angeleitet durch Bewegungsimpulse, verschiedene Achtsamkeitstechniken und Methoden zur Entspannung.
Geeignet für jedes Alter und keine Vorkenntnisse erforderlich.
Sie werden aktiv und handlungsfähig in Körper, Geist und Seele.

Beginndatum: Samstag, 02.03.2024, 16.00 Uhr

Mata Eigenmann Sandra


freie Plätze 241EE30113: Einführung in Autogenes Training (AT)

Sie lernen, wie sie durch Selbstbeeinflussung ihre körperliche und geistige Entspannung fördern und Stress abbauen können. Durch gezielte Konzentration auf bestimmte Körperregionen und innere Vorstellungsbilder führen Sie eine tiefe Entspannung herbei und können so ihre körperliche und mentale Gesundheit verbessern.
Nach einer Einführung in Hintergründe und Wirkung des Autogenen Trainings folgt das Erlernen und Erfahren von je einer Entspannungsformel pro Abend (im Sitzen) anhand der Formeln für Schwere, Wärme, Atmung, Bauchübung und Kopfübung.
Ziel ist, dass Sie im Anschluss an den Kurs Autogenes Training ohne Anleitung anwenden können.

Beginndatum: Mittwoch, 03.04.2024, 17.30 Uhr

Blank Brigitte


Seite 1 von 1