Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Wer gesund lebt und sich gesund fühlt, der empfindet auch auf der körperlichen, seelischen und psychischen Ebene Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Darum baut die Gesundheitsbildung auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung auf:

  • Eine gesunde Ernährung versorgt unseren Körper und unser Gehirn mit der notwendigen Energie.
  • Regelmäßige, gemäßigte Bewegung fördert unser Herz-Kreislaufsystem - den Motor, der unseren Körper am Laufen hält.
  • Entspannungspausen helfen, den Kopf frei zu bekommen, um anschließend wieder leistungsfähig zu sein. Körperlichen, seelischen und psychischen Beeinträchtigungen wird vorbeugend begegnet.

Die VHS macht gesünder

Körperliches und psychisches Wohlbefinden sind entscheidende Voraussetzungen, um die Herausforderungen im Beruf und im Privatleben erfolgreich bewältigen zu können.

Gesundheitskompetenz ist unerlässlich, wenn Sie Ihre Gesundheit eigenverantwortlich stärken möchten. In unseren Bildungsangeboten erfahren Sie, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehört, wie Sie Stress abbauen, Ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren können. Lernen Sie von den Sichtweisen anderer Menschen, erwerben Sie die Fähigkeit, mit Stress konstruktiv umzugehen und Krisen erfolgreich zu überwinden. Das stärkt Ihre psychischen und physischen Ressourcen, macht Sie fit für Alltag und Beruf und fördert Ihre Gesundheit nachhaltig.

Die aktuelle Forschung weist immer wieder auf den positiven Einfluss von Emotionalität, Stressbewältigung, ausgewogener Ernährung und Bewegung für das Gelingen von Lernprozessen hin. Die Angebote der Gesundheitsbildung an Volkshochschulen berücksichtigen seit langem diese Erkenntnisse. Sachinformationen und Lernen werden mit allen Sinnen verknüpft, gelernt wird handlungsorientiert, auf die Gruppe bezogen und unter Berücksichtigung biografischer Anknüpfungspunkte wichtige Voraussetzungen für die Lust auf das Abenteuer des lebenslangen Lernens.

Unsere Gesundheitskurse richten sich an alle, unabhängig von Alter, Beweglichkeit und Vorerfahrung. Die Übungen sind für jede und jeden nachvollziehbar. Ausnahmen sind beim jeweiligen Kurs benannt.

Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Meditation/Achtsamkeit

Seite 1 von 1

freie Plätze 202EE30111: Einführung in buddhistische Meditation

Meditation ist ein Übungsweg, auf dem der Geist zu Ruhe und Klarheit finden kann. Meditation hilft uns, achtsam die Gefühle und Gedanken wahrzunehmen, denen wir uns mitunter ausgeliefert fühle, und unser Denken und Fühlen in förderlicher Weise für uns und die Mitwelt zu gestalten. Wir können der Weisheit unseres Herzens lauschen und eine größere Freiheit von unseren Ängsten, Sorgen und unheilsamen Emotionen gewinnen.
Forschungsergebnisse zeigen, dass schon eine wenige Wochen ausgeübte Meditationspraxis eine wohltuende Wirkung auf uns hat.
Sie lernen auch, im Gehen zu meditieren und wie Sie alltägliche Verrichtungen zur Meditation und Achtsamkeit nutzen können.
Der Schwerpunkt im Kurs liegt auf Zen-Meditation.

Beginndatum: Mittwoch, 23.09.2020, 17.30 Uhr

Engl Gabriele


fast ausgebucht 202EE30124: Die sieben Chakren - Meditation und Bewegung inspiriert durch die Yoga-Lehre

Die sieben Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule, sie sind gemäß der asiatischen Gesundheitslehre subtile Energiezentren. Für das asiatische Körperverständnis haben sie weit mehr Aufgaben als rein physiologische. Unterstüzt von Übungen für Körper und Atmung, steht in diesem Kurs eine meditative Haltung im Vordergrund, durch die wir mit den Chakren in Verbindung treten.
Sinn der Chakren-Medition ist, ein neues Verständnis von den eigenen körperlichen und seelischen Befindlichkeiten zu erlangen. Es heißt, dass das Aktivieren und das Ausbalancieren der Chakren dazu beitragen, das Leben sinnvoll und vital zu gestalten.
Dies ist ein neuer Kurs in unserem Angebot. Die Dozentin Dorothea Manusch wird zu Beginn die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden erfragen und den Kurs entsprechend gestalten.
Kursbeginn verschoben auf 21. September 2020

Beginndatum: Montag, 21.09.2020, 19.45 Uhr

Manusch Dorothea


freie Plätze 202EE30125: Die sieben Chakren - Meditation und Bewegung inspiriert durch die Yoga-Lehre (Folgekurs)

Die sieben Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule, sie sind gemäß der asiatischen Gesundheitslehre subtile Energiezentren. Für das asiatische Körperverständnis haben sie weit mehr Aufgaben als rein physiologische. Unterstüzt von Übungen für Körper und Atmung, steht in diesem Kurs eine meditative Haltung im Vordergrund, durch die wir mit den Chakren in Verbindung treten.
Sinn der Chakren-Medition ist, ein neues Verständnis von den eigenen körperlichen und seelischen Befindlichkeiten zu erlangen. Es heißt, dass das Aktivieren und das Ausbalancieren der Chakren dazu beitragen, das Leben sinnvoll und vital zu gestalten.
Dies ist die Fortführung des vorausgegangenen Kurses, der Schwerpunkt liegt auf Atmung und Mudras (Handgesten).

Beginndatum: Montag, 30.11.2020, 19.45 Uhr

Manusch Dorothea


freie Plätze 202NB30109: Mudras - Vielseitige Handgesten

Mudras kommen aus der Welt des Yoga, sie sind Gesten der Hände und Finger. Sie machen aus unseren Händen "Kraftwerke". Sie können Lebensenergie und Selbstheilungskräfte wecken sowie körperliche und seelische Stärkung schenken.

Es besteht eine enge Beziehung zwischen Händen und Gehirn. Dem Gehirn ist es möglich, die Botschaft eines Mudras umzusetzen in Impulse an Körper, Psyche und Verstand. So gut wie unauffällig können Mudras an jedem Ort geübt werden. Selbst im weniger beweglichem Zustand helfen sie, geben weise Unterstützung in der Meditation und bei innerer Zwiesprache über Lebensfragen.

Die Praxis der Mudras wird erweitert durch leichte angenehme Bewegung, Atemübungen und Entspannung. Die ansprechenden Mudra-Karten, die im Kurs eingesetzt werden, können von den Teilnehmenden mitgenommen werden damit die Inspiration zu Hause noch lange nachwirkt.

Zur Beachtung: dies ist kein Yoga-Kurs im üblichen Sinne. Die angeleiteten Körperübungen können ohne besondere Vorkenntnisse mitgemacht werden. Teilnehmer*innen, die nicht auf dem Boden mitmachen können oder wollen, sitzen auf einem Stuhl.

Die Dozentin ist Hypno- und Gestalttherapeutin, sowie Yogalehrerin.

Beginndatum: Freitag, 27.11.2020, 15.00 Uhr

Manusch Dorothea


Seite 1 von 1