Medizin und Heilmethoden sind ein unübersichtliches, weites Feld. In unseren Gesundheitsvorträgen können Sie aktuelle Hintergründe zu verschiedenen medizinischen Themen erfahren.

Dabei ist es uns ein Anliegen, die Bandbreite der unterschiedlichen Behandlungsmethoden und –Ansätze abzubilden, um den Interessierten eine Wissensbasis zu bieten. In den Vorträgen findet keine individuelle heilkundliche Beratung statt. Für Ihr Engagement danken wir den Ärztinnen und Ärzten folgender Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen:

  • Atos-Klinik Heidelberg
  • BG Unfallklinik
  • Krankenhaus zum Guten Hirten
  • LUSANUM Gesundheitszentrum
  • St. Marien- und St.-Annastiftskrankenhaus
  • Städtisches Klinikum Ludwigshafen
  • Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim

und allen weiteren, engagierten Therapeutinnen und Therapeuten, die zu einem vielfältigen Bildungsprogramm beitragen.

Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Vorträge zu Gesundheitsthemen

Seite 1 von 1

freie Plätze AG10209: Der Aspekt "Gesundheit" in der Flüchtlingsversorgung - ein wichtiges Thema

Viele Flüchtlinge sind nicht vertraut mit unserem Verständnis einer naturwissenschaftlich fundierten Medizin. Kenntnisse über das Gesundheitswesen fehlen, wie auch Informationen, welche Erwartungen an Versorgungsleistungen für Flüchtlinge realistisch sind.

Bei der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen sind viele dieser Menschen aufgrund der Informationslücken wie auch sprachlicher Hürden den oft für sie belastenden Situationen hilflos ausgesetzt.

Das Seminar soll hilfreiche Kenntnissen über
- grundlegende Kulturunterschiede (Kulturdimensionen) vor allem im Bereich der Kommunikation vermitteln,
- verschiedene Sichtweisen von Gesundheit und Krankheit erläutern, die Bedeutung von Religion im medizinischen Kontext (z.B. Muslime) darlegen,
- für den sachgemäßen Umgang mit Traumatisierten sensibilisieren,
- Den Ehrenamtlichen und den Teilnehmern im Sprachunterricht Anregungen zum Themenkreis Krankheit geben.
Mit ausreichendem Wissen können Missverständnisse, Reibungen, und damit auch Frustrationen in der Flüchtlingsarbeit vermindert und möglichst aufgelöst werden.
Im Wochenendseminar wird auch der Erfahrungsaustausch ausreichend Platz finden, um Anregungen zu geben, Impulse einzubringen, auf Material aufmerksam zu machen.

Die Dozentin ist Fachreferentin für Interkulturelle Versorgung im Gesundheitswesen.

Anmeldeschluss ist der 17. Mai 2018

Beginndatum: Freitag, 25.05.2018, 17.00 Uhr

Elisabeth Wesselman


freie Plätze EB30325: Diabetes - vorbeugen und heilen

Der Vortrag richtet sich an Patienten und Angehörige von Patienten mit Diabetes mellitus, insbesondere an Erkrankte des Diabetes mellitus Typ 2 (früher "Altersdiabetes" genannt). Wir erörtern die Entstehungsweise des Typ 2 Diabetes und sprechen über die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten, von nicht medikamentöser Therapie (z.B. Ernährung) über Tabletten bis hin zur Insulintherapie. Ein weiterer Teil des Vortrages befasst sich mit der Prävention, d.h. der Verhinderung bzw. Verzögerung des Ausbruchs der Diabetes-Erkrankung. Dr. Susanne Kett ist Fachärztin der Medizinischen Klinik C am Klinikum Ludwigshafen. Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden.

Beginndatum: Donnerstag, 07.06.2018, 18.30 Uhr

Dr. Susanne Kett


Seite 1 von 1