Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Frau und Kultur - Vortragsreihe

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung möglich 211DF20608: Das Weiße Haus in Washington D.C.

Das Weiße Haus ist eines der bekanntesten und am meisten fotografierten Gebäude der Welt. Als Wohn- und Arbeitsplatz des US-Präsidenten steht es heute symbolisch für die Macht und den Einfluss der amerikanischen Nation und seines höchsten Repräsentanten. Erst die Schaffung des Amtes eines Präsidenten der Vereinigten Staaten bei der Verfassung gebenden Versammlung von 1787/88 machte den Bau eines repräsentativen Gebäudes für den ersten Mann im Staat notwendig. Beruhend auf den Plänen des französischen Architekten Pierre-Charles L'Enfant wurde das Weiße Haus ab 1792 errichtet und war 1800 bezugsfertig. Seither haben alle Präsidenten in seinen Mauern gelebt, gearbeitet und die Entwicklung der USA zur Groß- und Supermacht mitgestaltet.
Der Vortrag zeichnet die wechselvolle Geschichte des Hauses nach, beleuchtet wichtige Ereignisse, die sich darin abgespielt haben, und bindet auch die Präsidentengeschichte ein.

Vortrag von Dr. Ludovic Roy, Historiker

Beginndatum: Donnerstag, 20.05.2021, 15.00 Uhr

Roy Dr. Ludovic


Keine Anmeldung möglich 211DF20609: Die Familie Feininger - Teil III:
Themen und Motive einer Künstlerfamilie: Architektur, Schiffe, Visionen

Einer der interessantesten und bedeutendsten Künstler der Moderne ist sicherlich der Maler, Zeichner und Karikaturist Lyonel Feininger, der als Sohn eines Musikerehepaares 1871 in New York geboren wurde. Anstelle eines Violinstudiums, das der ursprünglich aus Karlsruhe - Durlach stammende Vater 1887 für ihn vorgesehen hatte, entschied sich Lyonel Feininger für die Bildende Kunst "und machte Karriere". So wurde er 1919 von Walter Gropius als "Meister der Formenlehre" an das Bauhaus in Weimar, später Dessau, berufen, wo auch seine beiden hochbegabten Söhne Andreas und Lux ausgebildet wurden. Andreas entdeckte die Fotografie als künstlerisches Medium für sich, während sich Lux der Malerei zuwandte. 1937 muss die Familie Feininger Deutschland verlassen und geht wieder zurück in die USA, wo Lyonel Feininger ein beeindruckendes Spätwerk schafft, während seine Söhne
eigene Wege beschreiten.

Vortrag von Dr. Dorothee Höfert, Kunsthistorikerin

Beginndatum: Dienstag, 08.06.2021, 18.30 Uhr

Höfert Dr. Dorothee


Keine Anmeldung möglich 211DF20610: Schwarze Rhythmen - Von Afrika zum Mississippi

Eine Entwicklung der afroamerikanischen Musik vom afrikanischen Kontinent über den Blues zur modernen Musik.

Vortrag von Dr. Florian Pfeil, Leiter der Weiterbildungszentrale Ingelheim

Beginndatum: Donnerstag, 17.06.2021, 15.00 Uhr

Pfeil Dr. Florian


Keine Anmeldung möglich 211DF20611:  Äthiopien - armes Land mit reicher Tradition

Die Äthiopier sind ein stolzes Volk. Zu Recht, denn wie keine andere afrikanische Nation haben sie es geschafft, sich über nahezu 3000 Jahre hinweg Angriffen und Kolonialisierungsversuchen zu widersetzen und ihre Freiheit zu bewahren.

Vortrag von Helmut Sachser, Studiendirektor a.D.

Beginndatum: Donnerstag, 24.06.2021, 15.00 Uhr

Sachser Helmut


Keine Anmeldung möglich 211DF20612: Zu Besuch bei den Kims - Einblicke in ein abgeschottetes Land

Nordkorea ist befremdlich und faszinierend zugleich. Diktator Kim Jong-Un herrscht mit eiserner Hand über sein Land. Nur wenige Hundert Deutsche reisen im Jahr in die Demokratische Volksrepublik Korea. Sie werden ständig von zwei Reiseleitern begleitet, denn Individualtourismus ist verboten.

Vortrag von Dr. Anette Konrad, Freie Journalistin

Beginndatum: Dienstag, 06.07.2021, 18.30 Uhr

Konrad Dr. Anette


Seite 1 von 1