Kursbereiche >> Mensch - Gesellschaft - Politik >> Geschichte/Zeitgeschichte/Stadtgeschichte Ludwigshafen

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 211AB10903: Wie Menschen weltweit das Klima retten

Aus aller Welt prasseln Katastrophenmeldungen zum Klimawandel auf uns ein; man könnte jede Hoffnung verlieren. Doch es gibt, abseits der Weltöffentlichkeit, Menschen, die unter schwierigsten Umständen Beeindruckendes leisten, um unser Klima zu schützen. Thomas Kruchem stellt uns sechs dieser hoffnungsvollen Initiativen vor, u.a. - Dorfbewohner in Mali, die mit einem deutsch-malischen Sozialunternehmen Solarstrom-Netze betreiben und Bauern in Haiti, die an abgeholzten Berghängen paradiesische Waldgärten angelegt haben. Thomas Kruchem arbeitet als Journalist und Autor und wurde bislang viermal mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ausgezeichnet.
Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung RLP.

Beginndatum: Mittwoch, 02.06.2021, 19.00 Uhr

Kruchem Thomas


freie Plätze 211AB10904: Klimagerechte Stadtentwicklung

Städte tragen mit ihren Gesamtemissionen erheblich zum Klimawandel bei und sind gleichzeitig von dessen Folgen in besonderem Maße betroffen. Bereits heute sind die Ballungszentren für ca. 80 Prozent der vom Menschen verursachten Treibhausgase verantwortlich. Was können Städte und Gemeinden tun, um diese für alle gefährliche Entwicklung aufzuhalten, und das angesichts anderer immenser Probleme? Wie kann ein klimagerechter und energieeffizienter Stadtumbau gelingen? Unsere Referentin des Abend Dr. Astrid Kleber arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am "Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen Rheinland-Pfalz. Neben der Erstellung von Klimaindikatoren für Rheinland-Pfalz beziehen sich die Schwerpunkte ihrer Arbeit auf die Handlungsfelder Raumordnung und Landesplanung, Biodiversität und Menschliche Gesundheit.
Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung RLP.

Beginndatum: Donnerstag, 10.06.2021, 19.00 Uhr

Kleber Dr. Astrid


freie Plätze 212AA10902: Literarische Salons - Höhepunkte einer versunkenen weiblichen Kultur

Der literarische Salon gehört zu den faszinierenden Phänomenen der europäischen
Kulturgeschichte. Eine lange Tradition, die mehrere Epochen mit verschiedenen Blütezeiten umfasst und sich in unterschiedlicher Ausprägung auf nahezu alle Länder Europas erstreckt, kennzeichnet ihn. Diese Salons locken die großen Geister der Zeit an und sind zugleich "Schauplatz einer Generalprobe der Emanzipation der Frau".
In Kooperation mit der der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt.

Beginndatum: Mittwoch, 27.10.2021, 19.00 Uhr

Krebaum Dagmar


Seite 1 von 1