Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 211AB10901: Nutzung von Solarenergie Teil1: Strom vom Dach - Wissenswertes zu Standort, Technik und Solarkataster

Fast die Hälfte aller Dächer in Ludwigshafen und im Rhein-Pfalz-Kreis eignen sich gut für die Nutzung von Solarenergie. Welche Rahmenbedingungen müssen vorliegen und wie erfährt man, ob sich die Energieerzeugung auf dem Dach lohnt? Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt Strom, der selbst genutzt und dessen Überschuss ins Netz eingespeist werden kann. Matthias Unnath, Energieberater der Verbraucherzentrale, erklärt in diesem Web-Seminar die Technik und die Grundregeln für den sinnvollen Einsatz von Photovoltaik. Anschließend erläutert Ellen Schlomka, Klimaschutzkoordinatorin der Stadt Ludwigshafen, die Funktionsweise und Benutzung des neuen städtischen Solarkatasters und dessen Wirtschaftlichkeitsrechners. Hiermit können Hausbesitzer aus Stadt und Kreis erkennen, inwieweit ihr Gebäude für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist und ab wann sich die Anlage amortisiert.

Beginndatum: Montag, 22.02.2021, 18.00 Uhr

Schlomka Ellen, Unnath Mathias


Anmeldung möglich 211AB10902: Nutzung von Solarenergie Teil2: Solarstrom vom Balkon - eine Alternative auch für Mieter

Solarstrom wurde bisher hauptsächlich auf Dächern gewonnen. Betreiber war dabei meist der Hausbesitzer. Jetzt gibt es auch für Mieter und Bewohner von Mehrfamilienhäusern Möglichkeiten, Solarenergie zu nutzen. Wer einen Balkon oder eine Terrasse hat, kann dort eigenen Solarstrom gewinnen und aktiver Teil der Energiewende werden: Mit einem Stecker-Solargerät. Fabian Fehrenbach, Referent für Energierecht bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, erläutert, wie diese Geräte funktionieren und wie man damit eigenen Strom für zuhause gewinnen kann. Interessierte erfahren in diesem Online-Seminar, was beim Kauf und bei der Nutzung zu beachten ist und wie Konflikte mit Netzbetreiber, Vermieter und Nachbarn vermieden werden können. Auch Kosten und Nutzen für die Umwelt und den Geldbeutel werden dargestellt.

Beginndatum: Mittwoch, 10.03.2021, 18.00 Uhr

Fehrenbach Fabian


freie Plätze 211AB10912: Neu und wieder entdecken: Alte Obsorten und ihre Bedeutung für die Artenvielfalt - Exkursion zu den Streuobstwiesen in Meckenheim

Von "Herrgottsöpffeln", dem Stahlblauen Grillenjäger und der 'Gräfin von Paris'
Was verbindet Michelle Obama und Jennifer Lopez mit einer uralten schweizer Apfelsorte? Woher hat der 'Ulmer Polizeiapfel' seinen Namen? Was kann einem auf einer pfälzischen Streuobstwiese mexikanisch (und nicht spanisch) vorkommen? Und wie sieht das Nest einer Schornsteinfegerwespe aus?
Diese und viele andere Fragen um Natur und alte Obstsorten werden bei einer Exkursion auf der Streuobstwiese der Gemeinde Meckenheim beantwortet werden. Auf die Teilnehmer wartet die sortenreichste Obstwiese des Landkreises Bad Dürkheim mit über 300 Apfel-, Birn-, Mirabellen- und Zwetschgenbäumen. Auf der Wiese sagen sich nicht nur Hase, Igel, Fuchs, Sandbiene und Weinbergschnecke, sondern auch seltene Vogelarten wie Feldsperling und Gartenrotschwanz Gute Nacht.
Wir werden die Möglichkeit haben, auch einige der Apfelsorten zu kosten.
Referent ist Rainer Rausch aus Hochdorf-Assenheim, Mitbegründer des Arbeitskreises Historische Obstsorten der Pfalz, zertifizierter Obstbaumwart des Landes Rheinland-Pfalz sowie 1. Umweltpreisträger des Kreises Ludwigshafen (2000) und der Stadt Ludwigshafen (2003).
Treffpunkt: 8.40 Uhr S-Bahnhof Lu-Mitte, unten an Rolltreppe Gleis 1. Erkennungszeichen grüner Schirm. bitte selbst um Fahrkarten kümmern bzw. Mitnahme über Job-Ticket organisieren.

Beginndatum: Samstag, 04.09.2021, 09.00 Uhr

Rausch Rainer


freie Plätze 211AG10401: AnlagepsychologieSchlimme Psychofallen und Fehler bei der Geldanlage vermeiden

In diesem Vortrag erhalten Sie neutrale, unabhängige Informationen - ohne jegliche Bindung an irgendwelche Finanzdienstleister. Prof. Dr. Walz zeigt Ihnen zwischen vielen Lachern das Wichtigste über die typischen Fallen, Fehler und Selbsttäuschungen, die einer erfolgreichen Geldanlage entgegenstehen.
- Aktuell, wissenschaftlich fundiert und unterhaltsam
- Unmittelbare Verständlichkeit, auch ohne Vorkenntnisse
- Konkrete Umsetzungshilfen: "So mache ich es ab sofort besser..."
- Fragen erlaubt - und willkommen!
Ausgewählte Themen zu Anlagepsychologie - Typische Anlegerfehler vermeiden:
- Anlagefehler sind nicht originell - wir machen immer wieder die gleichen
- Unsere Emotionen sind der schlimmster Feind unserer Geldanlage
- Ruhiger schlafen und besser anlegen - so geht's.
- So vermeiden Sie die schlimmsten Psycho-Fallen bei der Geldanlage
- So ersetzen Sie schädliche Bilder (Leitgedanken) durch nützliche
- Werfen Sie dem schlechten Geld kein gutes hinterher
Dieser Vortrag richtet sich an alle Privatpersonen, die
- ihre Geldanlage und finanzielle Vorsorge (noch) besser in den Griff bekommen wollen
- ahnen, dass sie bei ihrer finanziellen Vorsorge doch eher dem Kopf als dem Bauch vertrauen sollten.

Beginndatum: Dienstag, 02.03.2021, 18.30 Uhr

Walz Prof. Dr. Hartmut


freie Plätze 211AG10402: Passives Investieren mit ETFs (Exchange Traded Funds) und Indexfonds ¿ mehr als eine Modeerscheinung

In diesem Vortrag erhalten Sie neutrale, unabhängige Informationen - ohne jegliche Bindung an irgendwelche Finanzdienstleister. Prof. Dr. Walz zeigt Ihnen, was ETFs sind. Nämlich börsengehandelte Fonds, die Liquidität und Transparenz in einem kosteneffizienten Anlageinstrument vereinen.
- Aktuell, wissenschaftlich fundiert und unterhaltsam
- Unmittelbare Verständlichkeit, auch ohne Vorkenntnisse
- Konkrete Umsetzungshilfen: "So geht's..."
- Fragen erlaubt und willkommen!
Prof. Dr. Hartmut Walz ist Veranstalter der etablierten Finanzgespräche an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen, Betreiber des Hartmut Walz Finanzblogs sowie Autor der Finanzkolumne "Hohe Kante" in der RHEINPFALZ am Sonntag.
Ausgewählte Themen zum Vortrag Passives Investieren mit ETFs:
- Passives versus aktives Investieren - in der Ruhe liegt die Kraft
- Warum Ihnen ETFs meist nicht empfohlen werden
- Arten von ETFs
- Wie Börsenindizes funktionieren und welche Arten es gibt
- Man kann mit ETFs prima spekulieren - das sollten Sie aber nicht!
- ETFs und nachhaltiges Investieren
- Die Dämonisierung von ETFs durch die (aktive) Fondsindustrie
- So finden Sie den oder die für Sie passenden ETF(s)
Dieser Vortrag richtet sich an alle Privatpersonen, die ihre Geldanlage und finanzielle
Vorsorge selbst in die Hand nehmen wollen (mündige Selbstentscheider)
- erkannt haben, dass Sie mit Sparbuch & Co. Geld verlieren und sich deshalb für ETFs interessieren

Beginndatum: Dienstag, 09.03.2021, 18.30 Uhr

Walz Prof. Dr. Hartmut


freie Plätze 211AJ10410: Hinweise der Polizei: Es kann jeden treffen! Kriminalität im Alltag
und wie wir uns davor schützen können

Jeder kommt in Situationen, in denen umsichtiges Handeln und eine schnelle Reaktion erforderlich sind, um keinem Betrüger zum Opfer zu fallen. Leider lassen sich diese immer neue Betrugsmaschen einfallen, um Menschen arglistig zu täuschen, zu überrumpeln und hinters Licht zu führen. Polizeikommissarin Yvonne Weber stellt aktuelle Fälle aus der Praxis vor und bespricht, wie man sich im Betrugsfall verhalten sollte und sich besser schützen kann. Ihre Fragen werden im Anschluss sehr gerne beantworten.

Beginndatum: Mittwoch, 28.04.2021, 19.00 Uhr

Weber Yvonne


Anmeldung möglich 211AJ10411: Leben im Alter: Besser zu hause wohnen- Tipps für einen barriierefreien Umbau und die sichere Wohnraumanpassung

Die Wohnraumanpassungs mittels Wohnberatung ist ein wichtiger Beitrag, um Menschen jeden Alters und jeder Beeinträchtigung ein selbstständiges, erfülltes und sicheres Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Kleine Anpassungen des Wohnraums oder auch ein Umbau zur Barrierefreiheit können viel dazu beitragen, ein bequemes und nachhaltiges Wohnen, trotz körperlicher Einschränkungen, führen zu können. Die meisten Menschen möchten trotz der Beeinträchtigung in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben und dort auch, wenn notwendig, ambulant pflegerisch versorgt werden.

Die Wohnberatung des Seniorenrates der Stdt Ludwigshafen e.V. wir d von Herrn Gerhard Christoph durchgeführt. Er wurde im Ministerium in Mainz zum Wohnberater ausgebildet.

Herr Christoph gibt in diesem Vortrag allgemeine Tipps zur Wohnraumanpassung. Er stellt das Konzept der Wohnberatung vor und zeigt auf, wie konkret vorgegangen werden kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie man zertifizierte Fachbetriebe für einen Umbau findet.

Der Vortrag ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Beginndatum: Dienstag, 16.03.2021, 18.30 Uhr

Christoph Gerhard


freie Plätze 211AJ10412: Leben im Alter: Neue Wohnformen im Alter - heute schon planen

Text kommt.

Beginndatum: Dienstag, 20.04.2021, 18.30 Uhr

Christoph Gerhard


freie Plätze 211AJ10413: Leben im Alter: Fitbleiben - Ernährung und Bewegung

Text kommt.

Beginndatum: Dienstag, 18.05.2021, 18.30 Uhr

Christoph Gerhard


freie Plätze 211EB30320: Vortragsreihe "Ihr Mut schafft Perspektiven" - Aktuelle Stunde der AG Betreuungsvereine

Die Arbeitsgemeinschaft Betreuungsvereine informiert Sie an diesem Abend über wichtige aktuelle Entwicklungen im Kontext rechtlicher Betreuung.

Beginndatum: Mittwoch, 10.02.2021, 18.00 Uhr




Seite 1 von 1