Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Rhetorik, Kommunikation & Soft Skills

Seite 1 von 1

freie Plätze JA50071: Business Networking in sozialen Netzwerken

Die sozialen Medien bieten vielfältige Möglichkeiten, mit Menschen und Unternehmen in Verbindung zu treten. Der Kontakt muss dabei nicht auf private Angelegenheiten wie etwa die Wohnungssuche beschränkt sein. Die Netzwerke können auch dabei helfen, berufliche Kontakte zu knüpfen und das berufliche Fortkommen zu unterstützen. Der Workshop erklärt, wie man sich eine Identität auf den vorrangig beruflich orientierten Netzwerken Xing und LinkedIn, aber auch auf Facebook und Twitter aufbauen kann.
Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, Accounts in o.g. sozialen Netzwerken zu erstellen und diese zu verwalten. Sie wissen die gröbsten Fehler in der Kommunikation zu vermeiden und können einschätzen, welche und wie viele Informationen Sie in den Netzwerken teilen sollten.

Beginndatum: Samstag, 15.06.2019, 10.00 Uhr

Ali Himpenmacher


freie Plätze JD50002: Business English for your job and career

In our globalized business world, solid business English proficiency is no longer just nice to have but an essential skill for effective communication and successful collaboration. Do you feel confident in situations where you have to deal with your workplace tasks and situations in English? Would you like to improve your business English and your professional skills? In this intensive 3 day workshop we will look at the language of meetings and negotiations, business correspondence and socializing in English. This course is for those who have already reached at least B1 level of proficiency in English.

Beginndatum: Mittwoch, 05.06.2019, 09.00 Uhr

Tanja Nething


freie Plätze JD50003: Workshop: Interkulturelles Training

Seit 2015, als viele Menschen aus Ländern wie Syrien nach Deutschland geflohen sind, hört man wieder öfter Formulierungen wie "typisch deutsch", "die Ausländer" und "Hier bei uns in Deutschland macht man das aber anders!" Doch was meinen wir eigentlich, wenn wir von "typisch deutsch" oder "typisch Ausländer" sprechen? Der Workshop gibt Einblick in unsere kulturellen Grenzen und zeigt, warum Konflikte entstehen und wie diese aufgelöst werden können. Wir hinterfragen kritisch unser eigenes Denken und Tun. Es gibt viel Raum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch. Der Fokus liegt dabei auf Konflikten im beruflichen Kontext, wobei auch freiwillige Helferinnen und Helfer in Geflüchteten-Initiativen angesprochen sind. Schwerpunkt sind die Unterschiede zur orientalischen Kultur, die gelernte Prinzipien und Strategien sind auf andere Kulturräume übertragbar.
Kursinhalte:
Was ist Kultur?
Gibt es DIE deutsche und DIE orientalische Kultur?
Wie löse ich Konflikte im interkulturellen Kontext?
Sind Konflikte nur kulturell bedingt?
Wie löse ich mich von Klischees und Stereotypen?
Am Ende des Workshops können Sie sich kulturell verorten und Ihre Handlungsweisen leichter hinterfragen. Sie haben verstanden, warum Sie wie reagieren und kennen Handlungsansätze, um Konflikte aufzulösen.

Beginndatum: Samstag, 01.06.2019, 10.00 Uhr

Ali Himpenmacher


Seite 1 von 1