Seite 1 von 1

freie Plätze 201AJ10411: Vorsorge für Alter, Krankheit und Unfall durch Patientenverfügung, Vollmacht und Testament

Der Vortrag, der in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Rheinhessen-Pfalz stattfindet, beginnt um 18.30 Uhr.
Bereits ab 17.45 Uhr informiert Sie der Volksbund in einer aktuellen Bilderserie über seine erfolgreiche Arbeit.

Beginndatum: Dienstag, 10.03.2020, 18.30 Uhr

Jan Bittler


freie Plätze 201AJ10412: Leben im Alter: Ruhestandsplanung

Auf den Ruhestand kann man sich vorbereiten, damit man - vor allem in finanzieller Hinsicht - selbigen dann auch als "Ruhestand" erleben kann.
Der Referent ist "Ruhestandsplaner", er beantwortet folgende Fragen:
- Was bedeutet Ruhestandsplanung und wann sollte ich damit beginnen?
- Wie baue ich die Ruhestandsplanung auf?
- Was muss/sollte ich beachten?
- Welche Förderungen bietet der Gesetzgeber?
- Was bedeuten "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" und warum sind diese wichtig?

Beginndatum: Mittwoch, 22.04.2020, 18.30 Uhr

Volker Herbel


freie Plätze 201AJ10413: Leben im Alter
Sicher Leben - Schutz vor Kriminalität im Alltag Tipps Ihrer Polizei für Ältere und Junggebliebene

Informationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Rheinpfalz. Polizeihauptkommissar Rayk Schomburg stellt Gefahren dar, die Ihnen am Telefon, an der Haustür und unterwegs begegnen können und zeigt auf, wie Sie in solchen Situationen gut reagieren. Er geht auf folgende "Maschen" ein: Falscher Polizist, Enkeltrick, Trickdiebstahl und Haustürgeschäfte.
Im Anschluss steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Beginndatum: Dienstag, 03.03.2020, 10.00 Uhr

Rayk Schomburg


freie Plätze 201AJ10414: Leben im Alter:
Besser Wohnen zu Hause Tipps für eine sichere Wohnraumanpassung

Die Wohnraumanpassungs mittels Wohnberatung ist ein wichtiger Beitrag, um Menschen jeden Alters und jeder Beeinträchtigung ein selbstständiges, erfülltes und sicheres Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Kleine Anpassungen des Wohnraums können viel dazu beitragen, ein bequemes und nachhaltiges Wohnen, trotz körperlicher Einschränkungen, führen zu können. Die meisten Menschen möchten trotz der Beeinträchtigung in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben und dort auch, wenn notwendig, ambulant pflegerisch versorgt werden.

Die Wohnberatung des Seniorenrates der Stdt Ludwigshafen e.V. wir d von Herrn Gerhard Christoph durchgeführt. Er wurde im Ministerium in Mainz zum Wohnberater ausgebildet.

Herr Christoph gibt in diesem Vortrag allgemeine Tipps zur Wohnraumanpassung. Er stellt das Konzept der Wohnberatung vor und zeigt auf, wie konkret vorgegangen werden kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie man zertifizierte Fachbetriebe für einen Umbau findet.

Der Vortrag ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Beginndatum: Mittwoch, 06.05.2020, 18.00 Uhr

Gerhard Christoph


freie Plätze 201EB30309: Pflegebedürftig - Wer hilft?

Wo kann ich mich hinwenden, wenn ich selbst oder Angehörige aufgrund von Krankheit und Pflegebedürftigkeit Hilfe benötigen?
- Leistungen der Kranken- und Pflegekassen
- Pflegegrade und Begutachtung
- Entlastungsangebote für pflegende Familienangehörige
- Leistungen nach dem Schwerbehindertenrecht
- Weitere finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten


Ein Informationsvortrag in Kooperation mit den Pflegestützpunkten Ludwigshafen.

Beginndatum: Dienstag, 05.05.2020, 10.30 Uhr

Larissa Bogacheva


freie Plätze 201EB30310: Pflegebedürftig - Wer hilft?

Wo kann ich mich hinwenden, wenn ich selbst oder Angehörige aufgrund von Krankheit und Pflegebedürftigkeit Hilfe benötigen?
- Leistungen der Kranken- und Pflegekassen
- Pflegegrade und Begutachtung
- Entlastungsangebote für pflegende Familienangehörige
- Leistungen nach dem Schwerbehindertenrecht
- Weitere finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten


Ein Informationsvortrag in Kooperation mit den Pflegestützpunkten Ludwigshafen.

Beginndatum: Dienstag, 12.05.2020, 18.30 Uhr

Larissa Bogacheva


Seite 1 von 1