Allgemeine Geschäftsbedingungen der Volkshochschule Ludwigshafen (Stand April 2016)

Anmeldung:

Sie können sich:

  • persönlich zu den Geschäftszeiten (erweiterte Öffnungszeiten vor Semesterbeginn)
  • schriftlich per Post oder Fax (Fax-Nr. 0621 504-2640) anmelden. Sie können die Anmeldung auch in den Briefkasten der VHS im Bürgerhof einwerfen oder direkt dort abgeben.
    Bitte füllen Sie die Anmeldekarte vollständig mit Einzugsermächtigung und Unterschrift aus. Nur dann ist Ihre Anmeldung gültig.
  • telefonisch: Sie können sich unter der Tel.-Nr. 0621 504-2238 anmelden, hierbei ist die Angabe Ihrer Bankverbindung erforderlich, damit ein Lastschrifteinzug der Kursgebühr möglich ist.
  • Online-Anmeldung: Sie können sich unter www.vhs-lu.de online anmelden.
    Achtung: Bitte Pflichtfelder ausfüllen!
  • Bei schriftlicher, telefonischer und Online-Anmeldung steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, die Widerrufsbelehrung siehe Seite 156 (AGB) wird bei Vertragsabschluss Bestandteil des Vertrages.
  • Anmeldung über Weitermeldeliste: Am Ende des Kurses haben Sie die Möglichkeit, sich direkt für das neue Semester bei Ihrem Kursleitenden anzumelden. Wenn Sie am Folgekurs teilnehmen möchten, bitten wir Sie, dies mit Ihrer Unterschrift zu bestätigen. Diese Form der Anmeldung ist nur möglich, wenn Ihre Bankverbindung bereits der VHS bekannt ist.

Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Gebühr. Bitte geben Sie auf der Anmeldung immer Ihre Tel.-Nr. (tagsüber) an, damit wir Sie bei Terminänderungen informieren können.

Anmeldebestätigung

Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nicht, außer bei langfristigen Kursen, z. B. Schulabschlüssen o. Bildungsurlaubsveranstaltungen.

Abmeldungen - immer schriftlich

  • Abmeldungen sind nur schriftlich mit Angabe des Grundes und unter den unten angegebenen Bedingungen möglich
  • Ein Fernbleiben vom Kurs oder Seminar gilt nicht als Abmeldung.
  • Abmeldungen vor Kursbeginn sind nur schriftlich bis zu 3 Werktage vor Beginn unter Angabe von Gründen möglich.
  • Bei Veranstaltungen, die an weniger als 7 Tagen stattfinden (z. B. Wochenendseminare), ist eine Kündigung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter den u. g. Voraussetzungen möglich. Bei Kündigung bis eine Woche vor Kurs beginn sind 20% des Kursentgeltes sowie die  Verwaltungsgebühr von 15,00 € zu zahlen. Ansonsten ist das volle Kursentgelt zu entrichten.
  • Abmeldungen sind ansonsten nur möglich bei:

    • längerfristiger Krankheit (Attest), hier erfolgt
      i.d.R. eine anteilige Gutschrift, die in Folgesemestern eingelöst werden kann.
    • oder beruflicher Versetzung (Bescheinigung des Arbeitgebers).

Hier erfolgt die Rückzahlung abzüglich des anteiligen Entgeltes für die Unterrichtsstunden, die vor Eintreffen der schriftlichen Bekanntgabe der Verhinderung besucht wurden und einer Verwaltungsgebühr von 15,00 €. Bei Kursen mit einer Gebühr unter 15,00 € beträgt die Verwaltungsgebühr die Höhe des Teilnehmerentgeltes. Bei langfristigen Kursen gibt es besondere
Abmeldebedingungen, die den Teilnehmer/-innen (TN) mitgeteilt werden.

Gebühren und Zahlweise

Gebühren sind bei den Kursen ausgewiesen und werden nach der Entgeltordnung der VHS erhoben. Mit der Anmeldung verpflichten Sie sich zur Zahlung der Gebühr. Sie haben folgende Möglichkeiten zur Zahlung der Gebühr:

  • Barzahlung oder EC-Kartenzahlung (mitPIN) nur bei persönlicher Anmeldung,
  • oder Ermächtigung zum Lastschrifteinzugbei persönlicher, schriftlicher, telefonischer oder Online-Anmeldung.

Bei langfristigen Kursen ist Ratenzahlung möglich. Die jeweilige Rate muss in bar oder per EC-Karte bezahlt werden. Dies ist bei den Kursen angegeben oder muss extra beantragt werden. Eine Rechnungsstellung ist in der Regel nicht möglich.

Sollte ein Kurs nicht zustande kommen, werden die Gebühren umgehend rückerstattet, auf demselben Weg wie die Bezahlung erfolgt ist, d. h. bei Barzahlung erhalten Sie die Gebühr in bar zurück, bei  EC-Kartenzahlung oder Lastschrifteinzug bekommen Sie die Gebühr auf Ihr Konto zurück überwiesen.

Für Prüfungen im Sprach- und EDV-Bereich werden gesonderte Gebühren berechnet (s. Programm). Die Prüfungsgebühren sind vor dem Prüfungstermin bar an der Kasse der VHS zu entrichten. Testbogen für Sprachtests sind für eine Schutzgebühr von 5,00 € erhältlich (Testergebnis innerhalb 2 Tagen).

Eine Rückerstattung für Geschenkgutscheine ist nicht möglich. Auf An trag bei der VHS Leitung kann ein Gutschein auf eine andere Person übertragen werden.

Gebührenermäßigung

Für Schüler/innen, Student/innen, Auszubildende, Inhaber/innen der Jugendleitercard (Juleica), Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte (ab 80 %) kann das Entgelt um 20 % ermäßigt werden. Diese Ermäßigungen werden nur bei Kursen ab 20 Unterrichtseinheiten (UE) gewährt. In besonders begründeten Ausnahmefällen, insbesondere bei finanzieller Notlage, können Gebühren auf schriftlichen Antrag bei der VHS-Leitung in Raten gezahlt oder teilweise erlassen werden.

Ermäßigungen sind nur möglich, wenn vor Beginn des Kurses bei der verbindlichen Anmeldung ein Nach weis vorgelegt wird. Eine Ermäßigung im Nachhinein ist ausgeschlossen.

Bei Schulabschlusskursen erhalten TN aus Ludwigshafen (Meldebescheinigung) auf Antrag gegebenenfalls einen Zuschuss der Stadt Ludwigshafen.

Rheinpfalz-Card-Inhaber erhalten bei ausgewählten Einzelveranstaltungen einen Rabatt von 10 %!

Kursbedingungen

Arbeitskreise, Kurse und Lehrgänge werden durchgeführt, wenn sich bis zum 1. Veranstaltungstag
i.d.R. 12 TN verbindlich angemeldet haben. Kurse mit geringerer Anzahl werden mit Zustimmung der TN unter folgenden Bedingungen durchgeführt:

  • Die Gebühr wird bei voller Laufzeit der Kurseentsprechend erhöht,
  • oder der Kurs bei gleicher Gebühr anteiligverkürzt.
  • Es kann auch eine Kürzung der Veranstaltungbei gleichzeitiger Gebührenerhöhung erfolgen.

Ausnahmen von der Mindest-TN-Zahl sind im Programm angegeben. Sind mehrere Kursgebühren ausgeschrieben, ist die Anzahl der angemeldeten Teilnehmenden am ersten Veranstaltungstermin dafür entscheidend, welche der Kursgebühren zu zahlen ist.

Volkshochschule der Stadt Ludwigshafen | 1/2016 155 Geschäftsbedingungen | Widerrufsbelehrung.

Die VHS kann im jeweiligen Semesterprogramm vorgesehene gleichartige Veranstaltungen
zusammenlegen, um so die Mindest-TN-Zahl zu erreichen.

Ausgefallene UE werden nachgeholt. Anspruch auf Unterricht durch eine bestimmte
Lehrkraft besteht nicht.

Teilnahme- u. Leistungsbescheinigungen

Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80 %) erhalten die TN nach Kursende eine Teilnahmebescheinigung,
welche innerhalb eines Semesters an der Anmeldung abgeholt werden kann.

Für Prüfungen bei abschlussbezogenen Lehrgängen gelten besondere Bestimmungen.

Ferien und Feiertage

An gesetzlichen Feiertagen und in den Schulferien findet kein Unterricht statt. Ausnahmen sind im Programm angegeben.

Qualitätsverbesserung

Die VHS Ludwigshafen hat sich zur ständigen Qualitätsverbesserung verpflichtet. Anregungen, Ideen und Kritik können in schriftlicher Form an die VHS-Leitung gegeben werden.
Hierzu steht ein Briefkasten im Foyer der VHS zur Verfügung.

Haftung

Die Stadt Ludwigshafen haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gegenüber TN, falls Schäden anlässlich der Kursteilnahme entstehen. Die Haftung der Stadt für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Im Rahmen der Haftung der Stadt für ihre Erfüllungsgehilfen ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit der Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen. Bei Minderjährigen beginnt und endet die Aufsichtspflicht der VHS mit dem Unterricht.

Hausordnung

In den Gebäuden sowie auf dazugehörendem Gelände sind das Rauchen und der Genuss alkoholischer Getränke nicht gestattet. Die entsprechenden Hausordnungen sind zu beachten.
Wir bitten, die Räume sauber und ordentlich zu hinterlassen und die Einrichtungsgegenstände schonend zu behandeln.