Kursbereiche >> Mensch - Gesellschaft - Politik >> Geschichte/Zeitgeschichte

Seite 1 von 1

AC20312: Die Geschichte der deutschen Einwanderung in Brasilien

Die bald 200-jährige Geschichte deutscher Einwanderung in Brasilien ist ein aufschlussreiches Beispiel für das Thema Migration. Hunderttausende verließen ihre deutsche Heimat auf der Suche nach einem besseren Leben. Flucht vor Hunger und Elend, vor Tyrannei, Krieg und Willkürherrschaft waren die treibenden Motive. Edgar Reitz hat das mit seinem Film "Die andere Heimat" eindrücklich gezeigt. Es war ein langer und oft auch leidvoller Weg mehrerer Generationen bis zur vollen Integration in die brasilianische Gesellschaft. Heute ist Brasilien nach den USA das Land mit den meisten Einwohnern deutscher Herkunft.
Christian Wendt, Pfarrer i.R., ist in Brasilien aufgewachsen und wird Ihnen in diesem Vortrag das Land von einer wenig bekannten Seite näherbringen.

Beginndatum: 25.01.2017

Christian Wendt

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Keine Anmeldung möglich
Nach oben

AE20303: Lebendige Antike: Gergovia oder: Wie man mit sprachlichen Mitteln eine Niederlage minimiert

Bei seiner Darstellung der Schlacht von Gergovia beschreibt Caesar eine der zwei Niederlagen, die er als Feldherr in eigener Verantwortung hat hinnehmen müssen. Dabei gelingt es ihm freilich, die Niederlage mit sprachlichen Mitteln derart zu minimieren, dass sie hinter anderen Ereignissen nachgerade verschwindet. Wie er das genau macht, soll der Vortrag zeigen.
Prof. Dr. Tamara Choitz, StD, Mainz/Andernach

Beginndatum: 14.09.2016

Tamara Choitz

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Keine Anmeldung möglich
Nach oben

AE20304: Lebendige Antike: Happy desaster. Ambrosius, Bischof von Mailand, über den Sinn des Bösen in der Welt

Die Frage nach dem Woher, Warum und Wozu des Bösen in der Welt ist unbestritten immer aktuell, und deshalb finden sich auch zahlreiche Versuche einer Antwort aus verschiedenen Epochen und Kontexten. Der Referent wird ein Konzept vortragen, das der gebürtige Trierer und spätere Bischof von Mailand in der zweiten Hälfte des 4. Jahrhunderts im Rahmen der Auslegung der biblischen Paradiesgeschichte seiner Mailänder Zuhörerschaft vorgetragen hat.
Dr. Wolfgang Bietz, OStD a.D., Zornheim

Beginndatum: 05.10.2016

Wolfgang Dr. Bietz

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Keine Anmeldung möglich
Nach oben

AE20305: Lebendige Antike: Rezeption der Antike am Beispiel des Römischen Rechts -
vom Mittelalter bis zur Europäischen Union

Das Römische Recht ist eine der folgenreichsten Kulturleistungen der Antike. Es bestimmt nach seiner Rezeption im Mittelalter die Rechtspraxis bis zum heutigen Tag. Mit einer Neuvergewisserung kann es zur Identitätsstiftung der Europäischen Union beitragen.

Beginndatum: 09.11.2016

Dr. jur. Frank Jürgen Werner Hennecke

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Keine Anmeldung möglich
Nach oben

CB10120: Ludwigshafen unterirdisch - Tunnelführung

Beginndatum: 17.09.2016

Martin Freudenberg

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich
Nach oben

CB10121: Ludwigshafen unterirdisch - Tunnelführung

Beginndatum: 05.11.2016

Martin Freudenberg

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

CLC11221: Interesse Luftfahrt - Flugzeugentwicklung 1903 bis heute

Sie lernen die Geschichte der Luftfahrt von den ersten Versuchen Lilienthals über die Gebrüder Wright und den ersten Großflugzeugen bis zur modernen Fliegerei kennen. Wir stellen die unterschiedlichen Baumaterialien (Holz-, Metall-, Kunststoffbauweise) vor und zeigen die Entwicklung der Instrumentierung auf.
Im Praxisteil wird der Hangar des Flugwerks Mannheim besucht. Mitflugmöglichkeiten werden auf Selbstkostenbasis ermöglicht.

Beginndatum: 16.09.2016

Torsten Hohenadel

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

DA20301: Sütterlin und alte deutsche Schrift

Wer sich mit Ahnenforschung, schriftlichen Nachlässen (Briefe,
Urkunden usw.) Archiven usw. befasst, kann dies nur, wenn er Kenntnisse in der alten deutschen Schrift/Sütterlin hat. Die Altvorderen sind nicht mehr da, die uns solche Schriftstücke übersetzen konnten. In diesem Kurs lernen Sie die verschiedenen Alphabete kennen und anhand zahlreicher Texte aus der Zeit, wie Sie das vorher Unleserliche transskribieren können.
Der Kursleiter Karl-Heinz Sausbier ist Mitglied der IG-Sütterlin-Kurpfalz.
Eigene Schriftstücke können mitgebracht werden.

Beginndatum: 07.11.2016

Karl-Heinz Sausbier

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

DA20302: Einführung in die Familienkunde

"Zu wem geheerscht denn du??"
wurde man als Kind oft gefragt, denn Erwachsene identifizierten Kinder gerne mit der Familie, in der man aufwuchs. Als Erwachsener wollte man dann mehr über seine Familie, seine Herkunft, seine Eltern, Großeltern und Urgroßeltern erfahren oder bekam ein altes Fotoalbum in die Hand und fragte sich, wer denn die darin abgebildeten Personen waren.
Das Hobby der Familienforschung fasziniert heute immer mehr Menschen, denn die Suche nach den eigenen Vorfahren und Verwandten gehört zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen. Regional tätige Vereine und das Internet helfen heute weltweit, auch "entfernte Verwandte" im doppelten Wortsinn zu finden.
In diesem fünfwöchigen Kurs erlernen Sie, wie man mit der Suche beginnt und wie man die gefundenen Informationen sinnvoll ordnet (ob im Aktenordner oder digital) und für die Kinder und Enkel lesbar und erlebbar sichert. Die eigentliche Suche nach seinen Wurzeln kann natürlich nur jeder selbst machen, doch auf die Fragen ¿Wo suche ich?¿, ¿Wie suche ich¿ und ¿Wer kann mir helfen?¿ gibt der Kurs Antworten.
Inhalt des Kurses sind:
- Grundlagen der Familienkunde
- Namenskunde
- Wo finde ich welche familienkundlichen Unterlagen?
- Computergestützte Recherche im Internet
- Besuch in Bibliothek und Archiv der Pfälzisch-Rheinischen Familienkunde e.V.
Der Referent Dr. Werner Esser ist Autor mehrerer Ortsfamilienbücher und Vorsitzender der Pfälzisch-Rheinischen Familienkunde e.V.

Beginndatum: 27.10.2016

Werner Esser

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

NB10001: VHS-Kulturkreis für Frauen

SENIORENPROGRAMM
Der VHS-Kulturkreis ist für alle neugierigen und interessierten Frauen offen. Durch abwechslungsreiche Vorträge und Impulse von spannenden Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen erhalten Sie einen Überblick über vielseitige Wissensgebiete.
Das Semesterprogramm kann vorab bei der VHS, Juliane Krohn, T: 0621 504-2017, erfragt werden.

Beginndatum: 14.09.2016

Marija Schmidt

Details   Kurstage
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben
Seite 1 von 1

Kontakt

VHS Ludwigshafen

Bürgerhof

67059 Ludwigshafen


Tel.: 0621/504-2632

Fax.: 0621/504-2640