Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Meditation/Achtsamkeit

Seite 1 von 1

fast ausgebucht 202EE30124: Die sieben Chakren - Meditation und Bewegung inspiriert durch die Yoga-Lehre

Die sieben Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule, sie sind gemäß der asiatischen Gesundheitslehre subtile Energiezentren. Für das asiatische Körperverständnis haben sie weit mehr Aufgaben als rein physiologische. Unterstüzt von Übungen für Körper und Atmung, steht in diesem Kurs eine meditative Haltung im Vordergrund, durch die wir mit den Chakren in Verbindung treten.
Sinn der Chakren-Medition ist, ein neues Verständnis von den eigenen körperlichen und seelischen Befindlichkeiten zu erlangen. Es heißt, dass das Aktivieren und das Ausbalancieren der Chakren dazu beitragen, das Leben sinnvoll und vital zu gestalten.
Dies ist ein neuer Kurs in unserem Angebot. Die Dozentin Dorothea Manusch wird zu Beginn die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden erfragen und den Kurs entsprechend gestalten.
Kursbeginn verschoben auf 21. September 2020

Beginndatum: Montag, 21.09.2020, 19.45 Uhr

Manusch Dorothea


freie Plätze 202EE30125: Die sieben Chakren - Meditation und Bewegung inspiriert durch die Yoga-Lehre (Folgekurs)

Die sieben Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule, sie sind gemäß der asiatischen Gesundheitslehre subtile Energiezentren. Für das asiatische Körperverständnis haben sie weit mehr Aufgaben als rein physiologische. Unterstüzt von Übungen für Körper und Atmung, steht in diesem Kurs eine meditative Haltung im Vordergrund, durch die wir mit den Chakren in Verbindung treten.
Sinn der Chakren-Medition ist, ein neues Verständnis von den eigenen körperlichen und seelischen Befindlichkeiten zu erlangen. Es heißt, dass das Aktivieren und das Ausbalancieren der Chakren dazu beitragen, das Leben sinnvoll und vital zu gestalten.
Dies ist die Fortführung des vorausgegangenen Kurses, der Schwerpunkt liegt auf Atmung und Mudras (Handgesten).

Beginndatum: Montag, 30.11.2020, 19.45 Uhr

Manusch Dorothea


freie Plätze 202NB30109: Mudras - Vielseitige Handgesten

Mudras kommen aus der Welt des Yoga, sie sind Gesten der Hände und Finger. Sie machen aus unseren Händen "Kraftwerke". Sie können Lebensenergie und Selbstheilungskräfte wecken sowie körperliche und seelische Stärkung schenken.

Es besteht eine enge Beziehung zwischen Händen und Gehirn. Dem Gehirn ist es möglich, die Botschaft eines Mudras umzusetzen in Impulse an Körper, Psyche und Verstand. So gut wie unauffällig können Mudras an jedem Ort geübt werden. Selbst im weniger beweglichem Zustand helfen sie, geben weise Unterstützung in der Meditation und bei innerer Zwiesprache über Lebensfragen.

Die Praxis der Mudras wird erweitert durch leichte angenehme Bewegung, Atemübungen und Entspannung. Die ansprechenden Mudra-Karten, die im Kurs eingesetzt werden, können von den Teilnehmenden mitgenommen werden damit die Inspiration zu Hause noch lange nachwirkt.

Zur Beachtung: dies ist kein Yoga-Kurs im üblichen Sinne. Die angeleiteten Körperübungen können ohne besondere Vorkenntnisse mitgemacht werden. Teilnehmer*innen, die nicht auf dem Boden mitmachen können oder wollen, sitzen auf einem Stuhl.

Die Dozentin ist Hypno- und Gestalttherapeutin, sowie Yogalehrerin.

Beginndatum: Freitag, 27.11.2020, 15.00 Uhr

Manusch Dorothea


Seite 1 von 1