Kursbereiche >> Seniorinnen und Senioren >> Yoga - Entspannung

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich NB30103: Yoga für Seniorinnen und Senioren

Yoga ist eine alte, indische Lehre mit Bewegungs- und Entspannungselementen, die bei uns immer mehr Menschen interessiert. Die wichtigsten Yogastellungen und Dehnübungen, sowie deren Hintergrund und Wirkung, werden in den Kursen von Grund auf vermittelt. Ergänzend werden Atemtechniken geübt und Meditationen zur Entspannung durchgeführt, sodass insgesamt das Körperbewusstsein geschult wird. Mit Yoga erreichen Sie mehr Beweglichkeit, gewinnen innere Ruhe und Gelassenheit. Sie achten stärker auf ihren Körper und Geist. So lösen sich Spannungen leichter und Ihr Wohlbefinden verbessert sich insgesamt.
Die Übungen sind von den körperlichen Anforderungen her angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten. Bei eingeschränkter Beweglichkeit können die Bewegungen teilweise auf dem Stuhl ausgeführt werden.

Beginndatum: Dienstag, 17.09.2019, 09.00 Uhr

Doris Dollmann


Anmeldung möglich NB30104F: Mit Yoga aktiv und mobil im Alter

Seniorenprogramm:
Sie lernen neue Yogahaltungen und Entspannungsmethoden.
Bei der langen Nacht der Volkshochschulen können Sie die Dozentin und ihr Angebot kennen lernen.

Beginndatum: Mittwoch, 16.10.2019, 09.00 Uhr

Dorothea Manusch


Anmeldung möglich NB30105: Yoga auf dem Stuhl

Seniorenprogramm:

Yoga für bewegungseingeschränkte Menschen: Die Übungen sind von den körperlichen Anforderungen her angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten. Die Yogastellungen und Dehnübungen werden in diesem Kurs auf dem Stuhl sitzend durchgeführt oder der Stuhl wird bei Übungen im Stehen als Hilfe benutzt. Ergänzend werden Atemtechniken geübt und Meditationen zur Entspannung durchgeführt, sodass insgesamt das Körperbewusstsein geschult wird.

Beginndatum: Freitag, 13.09.2019, 10.00 Uhr

Brigitte Herschmann


freie Plätze NB30106: Meditation im Alltag -
Einführung in das Wesen der Meditation

Seniorenprogramm:

Das Thema Meditation wird im Gesundheitswesen ganz groß geschrieben. Die Wissenschaft hat es aus der spirituell-esoterischen Ecke herausgeholt. Es ist bewiesen, dass Meditation eine Vielfalt von höchst positiven Auswirkungen auf die*den Praktizierende*n hat.

Meditation ist nur ein Überbegriff. Darunter stehen unter anderem Entspannung, Kontemplation, Achtsamkeit, Atempräsenz, Körperwahrnehmung, Fantasiereisen, wohltuende, bewusste Bewegung, Ruhe und Kraft in sich selbst finden.

In diesem Workshop stellt die Dozentin weltanschaulich neutral mehrere Formen der Meditation vor. Denn jeder Mensch ist unterschiedlich. Wir fühlen uns wirklich nur wohl mit der Art der Meditation, die zu uns passt und die bei uns wirkt. Dann befassen wir uns auch im Alltag damit. Auf die Anliegen der Teilnehmenden wird eingegangen.

Die Dozentin ist Hypno- und Gestalttherapeutin, sowie Yogalehrerin.

Beginndatum: Montag, 18.11.2019, 16.00 Uhr

Dorothea Manusch


freie Plätze NB30107: Schlaflos! Du bist den Schlaf los - und was ist dann?
Vom intelligenten Umgang mit Schlafstörungen

Seniorenprogramm:

Schlaflose Nächte! Wohl jeder kennt sie: Gerade dann, wenn man ihn dringend bräuchte, bleibt der erholende Schlaf aus. Chemische Schlafmittel helfen zwar kurzfristig, bergen aber erhebliche Gefahren. Ratgeberbücher bieten Tipps, wie man wieder einschlafen kann. Sie erklären auch die Ursachen. Aber dieses Wissen, hilft nicht, den Schlaf zu finden. Je mehr man um den Schlaf ringt, desto hartnäckiger verweigert er sich. Gerädert muss man sich morgens an die Alltagsaufgaben machen.

Die Referentin stellt eine aktuelle therapeutische Methode vor, nach der man nicht länger gegen die Schlafstörung ankämpft. Es ist sinnvoll, die nervenaufreibenden, wachen Nachtstunden nicht als geraubten Schlaf zu erleiden, sondern als geschenkte, bereichernde Zeit zu leben. Der natürliche Schlafrhythmus stellt sich dann wie von selbst ein und mögliche Rückfälle verlieren ihren Schrecken.

Der Kurs besteht aus gründlicher Information und differenzierter Anleitung. Auf die Belange der Teilnehmenden kann eingegangen werden. Man sollte sich unbedingt eigene Notizen machen.

Beginndatum: Montag, 20.01.2020, 16.00 Uhr

Dorothea Manusch


Seite 1 von 1