Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen BA10001: Flohmarkt - Tag der Nachbarn

Standgebühr (3/6/9 €) und Kaution 10,00 € werden am 24.05. vor Ort in Bar kassiert.
Standgröße bei Anmeldung erfassen
Aufbau: 11:00 Uhr
Zum Aufbau Anfahrt für PKW über Bismarckstraße möglich, PKW muss sofort nach Standaufbau entfernt werden, Zufahrt erst wieder ab 19:00 Uhr für Standabbau.
Standtische sind selbst mitzubringen.
Keine Neuwaren
Unbedingt Geburtsdatum erfassen
Kinder 6 - 12 Jahre kostenloser Stand

Keine Online-Anmeldung möglich.
Telefon 0621504-2238 oder info@vhs-lu.de
Bitte die gewünschten Meter angeben, nicht mehr als 3 Meter!

Beginndatum: Freitag, 24.05.2019, 14.00 Uhr

Thomas Wolf


Kurs abgeschlossen BA10002: Tag der Nachbarn - 24.05.2019

Beginndatum: Freitag, 24.05.2019, 14.00 Uhr

Danijela Trivicevic


freie Plätze AB10201: "Leben in der Utopie" oder: Der Alltag in einem verschwundenen Staat

Ein Vortrag des Fotografikers und Autors Siegfried Wittenburg, der mit beeindruckenden Fotos und Erzählungen das Leben und den Alltag in der DDR anschaulich macht.
Der Vortrag beginnt in den 1950er Jahren und endet mit der friedlichen, freiheitlichen und demokratischen Revolution 1989. Er erzählt in großen Teilen eine persönliche Geschichte. Was bedeuteten ein A oder ein I in einem Klassenbuch einer DDR-Schule? Wie gingen junge Menschen mit den alltäglichen Gefahren des Kalten Krieges um? Woraus speiste sich die Verweigerung der jungen Menschen gegen eine Utopie des Schlaraffenlandes?

Anschließend Gespräch und Diskussion mit der Sozialdezernentin Beate Steeg, die als Zeitzeugin von ihren privaten und beruflichen Erfahrungen berichtet

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

Beginndatum: Mittwoch, 30.10.2019, 19.00 Uhr

Siegfried Wittenburg


Kurs abgeschlossen AB10930: Städtepartnerschaften der Stadt Ludwigshafen: Pasadena

Die Stadt Ludwigshafen pflegt partnerschaftliche Kontakte mit mehreren Städten in Europa, Asien und den USA. Heute soll die Städtepartnerschaft mit Pasadena, in der Nähe von Los Angeles im sonnigen Kalifornien gelegen, vorgestellt werden. Freundschaftliche Verbindungen bestehen bereits seit 1948, als das Pasadena Share Committee die notleidenden Ludwigshafener mit einer großen Hilfsaktion unterstützte.
Heute bietet der Freundeskreis Ludwigshafen-Pasadena zusammen mit der Stadt Ludwigshafen jungen Menschen die Möglichkeit des Austauschs.

Der Freundeskreis Ludwigshafen - Pasadena e.V. stellt die Partnerschaft und seine Arbeit vor. Anschließend berichtet Sophia Hoffmann, die 2018 als Praktikantin in Pasadena war, von ihren Erfahrungen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.

Beginndatum: Montag, 23.09.2019, 19.00 Uhr

Dr. Stephan Reinhard


freie Plätze AF10601: Philosophie im Alltag

In einem Kreis interessierter Laien wollen wir über philosophische Themen sprechen, die auch unseren Alltag prägen. Philosophische Fragen begleiten uns täglich, ohne dass wir immer darauf achten. Ausgewählte kurze Texte werden zur Verfügung gestellt und gemeinsam besprochen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Dozent ist Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg.

Beginndatum: Dienstag, 15.10.2019, 18.30 Uhr

Dr. Andreas Scheib


auf Warteliste AG10202: Deeskalation, Selbstbehauptung und Konflikttraining

Auseinandersetzungen finden auf verschiedenen Ebenen statt. Immer mehr Konflikte zwischen den Konfliktparteien scheinen jedoch in einer körperlichen Auseinandersetzung mit Gefahr für Leib und Leben zu eskalieren. Diese Konflikte lassen sich nicht auflösen und wir können plötzlich körperlich attackiert werden, ohne reagieren zu können. Dabei kann jeder, ob Jung oder Alt, zum Opfer werden.
Wir vermitteln Hintergründe und Strategien in Umgang mit solchen schwierigen Situationen.
Inhalte: Problemanalyse, unterschiedliche Konfliktebenen und Gefahrenzonen, Verhalten vor, in und nach einem Konflikt, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Verhalten unter Stress, Körpersprache, Verhältnismäßigkeit der Eigensicherung, Konflikttraining, Selbstverteidigung.
Methoden: Vortrag und praktische Übungen
Bitte möglichst robuste Alltagskleidung tragen.

Deeskalationstrainer:
Bernd Israng, Dipl. Sozialpädagoge, Ausbildung u. a. in Karate, Instructor Reality-Based Personal Protection nach Jim Wagner
Oliver Sprinz, Polizeihauptkommissar, Ausbildung u.a. in Karate und Muay Thai, Polizeieinsatztrainer

Beginndatum: Samstag, 23.11.2019, 09.30 Uhr

Bernd Israng


freie Plätze AG10205: Zivilcourage trainieren!

Wo Menschen zusammen leben, können Situationen entstehen, die mit Ausgrenzung, Diskriminierung oder Gewalt einhergehen. Sich äußern, sich einmischen, eingreifen - das bedeutet Einsatz für ein friedliches, respektvolles und demokratisches Miteinander und erfordert Zivilcourage.
Das Training ermutigt Menschen Zivilcourage zu zeigen, vermittelt hilfreiche Informationen und bietet Raum zur praktischen Übung. Grundlage des Zivilcourage-Trainings bildet das sozialpsychologisch fundierte Göttinger Zivilcourage-Impuls-Training (GZIT).
Das Angebot wird vom Zivilcourage Netzwerk Rheinland-Pfalz, dem Rat für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen am Rhein sowie der Leitstelle Kriminalprävention Rheinland-Pfalz unterstützt.

Beginndatum: Samstag, 09.11.2019, 09.00 Uhr

Andrea Barie


freie Plätze AJ10402: Neu in Deutschland - Verträge und Versicherungen

Sie leben erst seit kurzer Zeit in Deutschland? Wissen Sie, welche Verträge wichtig sind? Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Der Vortrag hilft Ihnen, sich vor überflüssigen Verträgen und unseriösen Anbietern zu schützen.

Inhalte:
- Wichtige Regeln bei Verträgen
- Verträge im Alltag: Haustür-Geschäfte, Smartphone-Verträge und Ratenkauf
- Versicherungen: Was Sie tun und lassen sollten
- Hilfe-, Beratungs- und Schlichtungsstellen

Die Referentin ist Sparkassenbetriebswirtin und Vortragsreferentin beim Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe Bad Kreuznach.

Beginndatum: Mittwoch, 23.10.2019, 17.30 Uhr

Nadine May


freie Plätze AJ10413: Menschen gehen - Daten bleiben: Unser digitaler Nachlass

Was passiert eigentlich mit den Daten, wenn man stirbt? Verträge werden online abgeschlossen und digital hinterlegt, Konten online geführt und Zugangsdaten online verwaltet. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind in sozialen Netzwerken aktiv. Hinterbliebene stehen vor vielen Herausforderungen, wenn sie an Vertragsinformationen gelangen müssen und Online-Konten von Verstorbenen verwalten sollen.
Tamina Barth, Expertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, beantwortet Interessierten mit dem Vortrag "Menschen gehen - Daten bleiben" die wichtigsten Fragen zur Thematik.

Eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Beratungsstelle Ludwigshafen

Beginndatum: Dienstag, 05.11.2019, 18.30 Uhr


Seite 1 von 1