Volkshochschulen sind Orte der Demokratie. Mit ihren offenen Bildungsangeboten und beteiligungsorientierten Methoden schaffen sie öffentlichen Raum für Auseinandersetzung und Verständigung.

Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die politisch und konfessionell unabhängig und neutral ist. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden.

Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Yoga/ Chi Gong/ T'ai Chi

Seite 1 von 2

freie Plätze 201EE30114: Qi Gong - Baduanjin

Harmonie von Körper und Geist bilden den Schlüssel zur Gesundheit. "Qi Gong" von "Qi" Lebensenergie/Atem und "Gong" Arbeit (auch Körperarbeit) ist ein ganzheitliches Übungssystem.
Qigong ist eine einfache Übungsmethode, die unabhängig vom Alter ausgeübt werden kann. Die Übungen sind weder spektakulär noch artistisch, sondern gleichen sehr den Bewegungsmustern des alltäglichen Lebens.
Sie sind eine harmonische Verbindung von Aufmerksamkeit, Atmung und Bewegung. Die Bewegungsabläufe sind sanft, geschmeidig, langsam, natürlich, vielfältig, leicht zu erlernen und können somit gut in den eigenen Alltag integriert werden.
Durch langsames, entspanntes und kontinuierliches Üben kann die Gesundheit verbessert werden, kann die Lebenskraft gestärkt und können Körper und Geist zusammengeführt werden. All dies geschieht achtsam und stetig , Schritt für Schritt.

Beginndatum: Samstag, 01.02.2020, 09.30 Uhr

Petra Mahr


Anmeldung möglich 201EE30117: Taiji - der sanfte Weg

Taijiquan (auch: T'ai Chi Ch'uan) kann von Frauen und Männern in jedem Alter betrieben werden. Einzige Voraussetzungen für das Erlernen der Bewegungsprinzipien des Taijiquan sind Beharrlichkeit und Freude am Üben.
Die Bedeutung für die Gesundheitspflege liegt im Prinzip der Weichheit, die seit dem 20. Jahrhundert bei der Ausübung im Vordergrund steht. In der chinesischen Medizin wird Taijiquan zur Steigerung der Selbstheilungskräfte und zur Krankheitsprophylaxe empfohlen. Über eine Verbesserung der Körperhaltung und die Stimulierung der körpereigenen Kraft bewirkt es eine Stärkung der inneren Organe.
Als Weg des Loslassens und Entspannens ist Taijiquan zugleich eine Meditation in der Bewegung. Es hat eine beruhigende Wirkung auf den Geist, fördert Ausgeglichenheit und verbessert das Konzentrationsvermögen. Die sanften, harmonischen Bewegungen entstammen einer Kampfkunst, bei der es nicht um Muskelkraft und Schnelligkeit geht, sondern bei der das Weiche über das Harte siegt. Es ist die Kunst zu kämpfen, ohne zu kämpfen.
In diesem Kurs lernen Sie eine Kurzform des Yang-Stils nach Professor Cheng Man Ching - alternative Schreibweise Zheng Manqing - (1900 -1975).

Beginndatum: Dienstag, 28.01.2020, 18.00 Uhr

Ingo Ellerhold


freie Plätze 201EE30118: Der Weg des Taijiquan

In der traditionellen chinesischen Medizin spielen Bewegungsübungen eine zentrale Rolle. Dazu zählen die verschiedenen Systeme des Qigong, aber eben auch das Taijiquan.
Beim Üben soll der Körper "entspannt" sein, der Atem tief, locker und natürlich fließen. Durch die angestrebte Bauchatmung ist die Atemfrequenz deutlich niedriger, als in der normalerweise verwendeten Brustatmung.
Mit einem Minimum an Kraft wird das Taijiquan langsam geübt um die Techniken korrekt auszuführen-der Übende soll sich natürlich, entspannt, locker und fließend bewegen.
Die Übungen werden dabei vor allem vorbeugend zur allgemeinen geistigen und körperlichen Gesunderhaltung des Menschen eingesetzt.
Ruhe, Entspannung, Stabilität, Gleichmäßigkeit, Langsamkeit, Harmonie und Verbindung sind das Ziel und der Weg des Taijiquan.

Beginndatum: Dienstag, 21.04.2020, 18.00 Uhr

Ingo Ellerhold


freie Plätze 201EE30119: Kundalini-Yoga - NEU

Diese Form des Yogas zeichnet sich durch fest strukturierte Übungsreihen (auch Kriyas genannt) aus, die dynamische und meditative Körperhaltungen im Sitzen, Liegen und Stehen zu einem wohltuenden Bewegungsablauf kombinieren.
Die Verbindung vielfältiger Atemtechniken mit dem Singen von herzöffneden Mantras (Liedern) und dazu abgestimmten Mudras (Finger-/Handhaltungen) lässt Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan in seiner Ganzheit erfahren.
Kundalini Yoga schult die Wahrnehmung unseres Körpers mit all seinen Möglichkeiten und seinen Grenzen. So können wir achtsam die eigenen Ressourcen, die für die Regeneration und Erholung zuständig sind, stärken und erweitern. Mental und körperlich zur Ruhe gekommen, hilft es uns, den Herausforderungen des Alltags gelassen zu begegnen.

Bitte 2 h vorher nicht essen oder nur leichte Kost verzehren.

Beim ersten Termin kann geschnuppert werden. Bitte melden Sie sich hierfür als Interessent*in an.

Beginndatum: Dienstag, 21.04.2020, 19.45 Uhr

Georgia Dimitropoulou


freie Plätze 201EE30120: Hatha-Yoga - NEU

Körperübungen und -Haltungen (Assanas) zur Dehnung, Kräftigung und für mehr Beweglichkeit. Körperwahrnehmung mit dem Atem zu (Tiefen)-Entspannung, Beruhigung des Geistes, Stärkung der Gesundheitskompetenzen für die stressreduzierte Gesaltung des Alltags.

Beim ersten Termin kann geschnuppert werden, bitte melden Sie sich als Interessent*in bei der Volkshochschule an.

Beginndatum: Dienstag, 03.03.2020, 18.15 Uhr

Katharina Mrzewa


freie Plätze 201EE30121: Hatha-Yoga - NEU

Körperübungen und -Haltungen (Assanas) zur Dehnung, Kräftigung und für mehr Beweglichkeit. Körperwahrnehmung mit dem Atem zu (Tiefen)-Entspannung, Beruhigung des Geistes, Stärkung der Gesundheitskompetenzen für die stressreduzierte Gesaltung des Alltags.

Beim ersten Termin kann geschnuppert werden, bitte melden Sie sich als Interessent*in bei der Volkshochschule an.

Beginndatum: Dienstag, 05.05.2020, 18.15 Uhr

Katharina Mrzewa


Anmeldung möglich 201EE30122: Yoga mit Yoga-Flow

Yoga, mal leicht, mal anspruchsvoller und immer so, dass alle mitmachen können! Ein Kurs, ideal für alle, die ruhige Bewegungen bevorzugen, ein verstärktes Bewusstsein zu ihrem Körper entwickeln möchten, und die auf die Erhaltung ihrer Gesundheit in Eigenverantwortung einwirken wollen. Es geht um Steigerung der Vitalität und Flexibilität, Erleben der Einheit von Körper, Seele und Geist.
Lerninhalte: die typischen klassischen Asanas (Körperhaltungen), das zur Zeit aktuelle "Yoga-Flow" mit passender Musik. Das sind harmonische Verknüpfungen von einzelnen Körperhaltungen - ein perfektes Training für Gehirn und Feinmotorik.
Vorkenntnisse sind begrüßenswert, aber nicht notwendig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dazu angehalten, die eigenen Grenzen zu erkennen und zu respektieren.

Beginndatum: Mittwoch, 29.01.2020, 19.15 Uhr

Dorothea Manusch


freie Plätze 201EE30123: Yoga als Weg

Aus der großen Anzahl der klassischen und modernen Yogaübungen lernen Sie in diesem Kurs eine Auswahl, die in der kalten Jahreszeit gut tun. Sie geben Standfestigkeit und Kraft, sie wärmen, stärken das Immunsystem und unterstützen die psychische Ausgeglichenheit. Pranayama, Entspannung und Fantasiereisen leiten zu Innenschau und Rückzug.

Beginndatum: Mittwoch, 22.04.2020, 19.15 Uhr

Dorothea Manusch


freie Plätze 201EE30126: Yoga - Sonnengruß für Frühaufsteher*innen

Für einen guten Start in den Tag! Der Sonnengruß ist eine der bekanntesten Yoga-Übungen. Er eignet sich sowohl für Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene.
Da das Jahr des Sonnenkalenders 12 Monate hat, werden hier 12 Positionen in einer Übungsabfolge aneinander gereiht. Zwischenzeitlich sind hier auch Variationen mit mehr oder weniger Bewegung üblich.
In diesem Yogakurs lernen Sie den Sonnengruß als eine Art Aufwärmübung für den Tag, die den Kreislauf in Schwung bringt. Außerdem werden alle Muskeln des Körpers aktiviert, gestärkt und gedehnt. Mithilfe der Bewegung beim Sonnengruß können Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich gelöst und neue Energien geschöpft werden. Gleichzeitig hat der Sonnengruß im Yoga einen entspannenden und meditativen Effekt.
Auf Anfrage kann geschnuppert werden.

Beginndatum: Donnerstag, 30.04.2020, 08.00 Uhr

Bianka Velte


freie Plätze 201EE30127: Yin-Yoga

Beim Yin Yoga geht es nicht um das Arbeiten mit Muskelkraft. Es ist ein regenerativer ruhiger Yoga-Stil. Die einzelnen Positionen werden meist im Sitzen oder Liegen ausgeführt und 3 bis 5 Minuten passiv gehalten. Dadurch erfolgt eine optimale Dehnung und die verklebten Faszien können auf diese Art und Weise sanft gelöst werden.
Durch die bewusste Wahrnehmung der Atmung und das Loslassen der Muskelanspannung gelangt man zu einer inneren Ruhe und einem besseren Körperbewusstsein.
Bei diesem Yoga-Stil kann der Körper durch das passive Verweilen in den einzelnen Positionen etwas abkühlen und man friert leichter. Es ist daher wichtig, warme Kleidung mitzubringen.
Auf Anfrage kann geschnuppert werden.

Beginndatum: Donnerstag, 30.04.2020, 09.15 Uhr

Bianka Velte


Seite 1 von 2