Volkshochschulen sind Orte der Demokratie. Mit ihren offenen Bildungsangeboten und beteiligungsorientierten Methoden schaffen sie öffentlichen Raum für Auseinandersetzung und Verständigung.

Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die politisch und konfessionell unabhängig und neutral ist. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden.

Seite 1 von 1

freie Plätze AB10920: Ludwigshafener Bunkerwelten - Valentin-Bauer-Bunker

Ludwigshafen besitzt derzeit noch 33 stadtbildprägende Hoch- und Tiefbunker. Nach einer Einführung in ihre Baugeschichte im Rahmen einer Innenbesichtigung des Hochbunkers an der Valentin-Bauer-Straße wird während eines geführten Stadtspaziergangs durch den Stadtteil Hemshof die Umsetzung des Luftschutz-Sofortprogramms vom Oktober 1940 aufgezeigt. Eine Innenbesichtigung weiterer Luftschutzanlagen ist nicht möglich.
Der Referent, Dr. Klaus J. Becker, ist stellvertretender Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen und engagiert sich ehrenamtlich im Arbeitskreis Bunkermuseum Ludwigshafen e.V.

Beginndatum: Samstag, 01.06.2019, 10.00 Uhr

Dr. Klaus Jürgen Becker


Keine Anmeldung möglich AF20601: Rosa Luxemburg - Leben und Werk

Die promovierte Philosophin, Marxistin und Mitbegründerin des Spartakusbunds und der Kommunistischen Partei, wurde 1919 ermordet. Der Referent berichtet anlässlich ihres 100. Todestags über das Leben der einflussreichen Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung.

Vortrag von Dr. Klaus J. Becker, stv. Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen

Beginndatum: Donnerstag, 21.02.2019, 15.00 Uhr

Dr. Klaus Jürgen Becker


freie Plätze AF20607: "Lieber Herr Ringelnatz" - ein Büchlein der besonderen Art

Wenn zwei Frauen sich um einen Mann bemühen, dann muss das nicht zwangsläufig Ärger bedeuten. Der Mann, der den Geist zweier Damen in Wallung gebracht hat, ist niemand geringerer als der wunderbare Poet Joachim Ringelnatz. Seine Reime sind der Ausgangspunkt der ganz eigenen Gedanken der Referentin. Und indem sie mit ihren Versen auf die Gedichte des Vorbildes reagiert, erscheinen auch diese in einem anderen, neuen Licht.

Vortrag von Yvonne Weber, Germanistin

Beginndatum: Donnerstag, 04.04.2019, 15.00 Uhr

Yvonne Weber


Seite 1 von 1