Von drei Hügeln hat (nach Theodor Heuss) Europa seinen Ausgang genommen: Von Golgatha, von der Athener Akropolis und vom römischen Kapitol.

Deshalb ist die Beschäftigung mit der griechisch-römischen Antike eine wichtige Voraussetzung dafür, sich heute als Europäer empfinden zu können. Die gemeinsamen Grundlagen allen Interessierten zu erklären hat die Lebendige Antike Ludwigshafen sich zum Ziel gesetzt: Eine sehr aktuelle Aufgabe.

Weitere Informationen zur Lebendigen Antike Ludwigshafen finden Sie unter www.lebendige-antike-ludwigshafen.de/

Kursbereiche >> Mensch - Gesellschaft - Politik >> Lebendige Antike Ludwigshafen

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung möglich AD20602: Die Orestie des Aischylos - Geburtsstunde der Demokratie

Die Orestie des Aischylos, die einzige vollständig erhaltene Dreiheit von Tragödien, ist die erste poetische Gestaltung von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie und damit der Überwindung von blinder Rache und Vergeltung. Sie steht wegen ihrer ungebrochenen Aktualität bis heute auf den Spielplänen unserer Theater.

Prof. Dr. Hellmut Flashar, Bochum

Beginndatum: Mittwoch, 07.03.2018, 19.30 Uhr


Keine Anmeldung möglich AD20603: Das Heilige und Große Konzil der Orthodoxen Kirche 2016: Die Orthodoxe Kirche nach dem Konzil

An Pfingsten 2016 fand auf Kreta das lang ersehnte Panorthodoxe Konzil unter dem Titel "Er rief sie alle zur Einheit auf" statt. 200 Bischöfe aus aller Welt nahmen teil. Die Reaktionen schwankten zwischen Begeisterung, Ernüchterung und Ablehnung. Eine Analyse und Bestandsaufnahme.

Diplom-Theologe Georgios Vlantis, Geschäftsführer des ACK Bayern, München (angefragt)

Beginndatum: Mittwoch, 25.04.2018, 19.30 Uhr

Georgios Vlantis, M.Th.


Keine Anmeldung möglich AD20604: Griechisches Recht. Ein verborgenes Erbe der Antike

Das Römische Recht aus der Antike dominiert die europäische Rechtsgeschichte und wirkt bis heute fort. Griechisches Recht ist demgegenüber weithin unbekannt. Der Vortrag geht der Frage nach, ob sich über die griechische Rechts- und Staatsphilosophie, die Gesetzgebung Athens und über die Verfassung der Polis hinaus positiv-rechtliche Inhalte und etwaige Fortwirkungen bis heute feststellen lassen.

Beginndatum: Mittwoch, 06.06.2018, 19.30 Uhr

Dr. jur. Frank J. W. Hennecke


Seite 1 von 1