Die Gruppe Frau und Kultur Ludwigshafen und Mannheim steht für niveauvolle und unterhaltsame Aktivitäten in den Bereichen Literatur, Kunst, Theater und kreatives Gestalten.

Diese beinhalten Vorträge zu kunstgeschichtlichen, geschichtlichen und philosophischen Themen und   Arbeitskreise wie z.B. den Literaturzirkel (siehe auch Fachbereich Kultur und Gestalten). Das Angebot von Frau und Kultur bietet Bildung und Förderung von Frauen auf diversen kulturellen Gebieten in Übereinstimmung mit den Zielen des Verbandes.

Weitere Angebote und Termine von Frau und Kultur Ludwigshafen und Mannheim sind nachzulesen unter: www.frau-und-kultur-luma.de

 

 

Kursbereiche >> Mensch - Gesellschaft - Politik >> Frau und Kultur - Vortragsreihe

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung möglich AF10901: Radio - aktiv. Am Wendepunkt der Mediengeschichte

Frau Springer war dabei, als das private, kommerzielle Radio und Fernsehen entstand, mit dem entscheidenden Kabelpilotprojekt in Ludwigshafen im Orwell-Jahr 1984. Zunächst erzählt sie von der Zeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: Während ihrer Jugend unter schwierigen Bedingungen nach dem Zweiten Weltkrieg hat das Röhren-Radio ihr musikalische Bildung vermittelt. Sie wurde Tontechnikerin und beschreibt, was damals eine technische Ausbildung und die berufliche Arbeit für Frauen bedeuteten.

Beginndatum: Donnerstag, 22.02.2018, 15.00 Uhr

Hildegard Springer


Keine Anmeldung möglich AF20602: Zwischen Ägypten, dem Heiligen Land und Persien -
die deutsche Grabung Kamid el-Loz im Libanon

Vortrag von Dr. Julia Linke, Archäologin

Beginndatum: Donnerstag, 01.03.2018, 15.00 Uhr

Dr. Julia Linke


Keine Anmeldung möglich AF20603: Internationaler Frauentag

Der Frauentag entstand in der Zeit um den 1. Weltkrieg, als Frauen verstärkt um Gleichberechtigung und Wahlrecht kämpften. Am 12. November 1918 wurde das Wahlrecht für Männer und Frauen über 20 Jahre verkündet und die Vorkriegsforderungen der Frauenbewegung somit erfüllt.

Beginndatum: Donnerstag, 08.03.2018, 15.00 Uhr

Dr. Wiltrud Banschbach-Hettenbach


Keine Anmeldung möglich AF20604: Mali, das Binnendelta des Niger und die Dogon

Der Fluss Niger, der in Mali durch verschiedene Klimazonen fließt, bildet in seinem Mittellauf ein Binnendelta.
Die Dogon sind eine afrikanische Volksgruppe im Osten von Mali. Sie leben am Westende der Hombori-Berge an den Felsen von Bandiagara, welche 1989 zum Weltkulturerbe erklärt wurden.
Vortrag von Dr. Ulf-Rainer Samel, Dipl.-Chemiker

Beginndatum: Donnerstag, 19.04.2018, 15.00 Uhr


Keine Anmeldung möglich AF20605: Weltbühne Speyer

Internationale Politiker, geistliche Würdenträger und Monarchen besuchten Speyer, z.B. Persönlichkeiten wie Michail Gorbatschow, George H.W. Bush und Margaret Thatcher. Auch kirchliche Würdenträger wie Papst Paul II. und Kurienkardinal Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., lockten wahre Menschenmassen auf die Speyerer Straßen und vor den Dom.
Vortrag von Julia Kratz, Volontärin am Historischen Museum Speyer

Beginndatum: Donnerstag, 03.05.2018, 15.00 Uhr

Julia Kratz


Keine Anmeldung möglich AF20606:  Ignaz Semmelweis - Retter der Mütter

Der österreichisch-ungarische Arzt entdeckte mangelnde Hygiene bei den Ärzten als Ur-sache für das Kindbettfieber, an dem seinerzeit dramatisch viele Wöchnerinnen starben. Seine unermüdlichen Versuche, die Ärzte zur Desinfektion der Hände zu bewegen, stießen allerdings auf vehementen Widerstand der Kollegen. Somit wurde Ignaz Philipp Semmelweis erst posthum als "Retter der Mütter" gewürdigt. Denn erst 1867, zwei Jahre nach Semmelweis' Tod, zeigte der schottische Mediziner Joseph Lister, dass die Desinfektion des Operationstisches die Sterblichkeit im Operationssaal deutlich senkt. Man erinnerte sich wieder an die Arbeiten von Semmelweis, der so verspätet zu Ehren kam.

Beginndatum: Donnerstag, 07.06.2018, 15.00 Uhr

Dr. Wiltrud Banschbach-Hettenbach


Seite 1 von 1