Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche, Dozenten/innen und interessierte Bürgerinnen und Bürger 2017/18

Etwa 2000 Menschen leben in unserer Stadt, die wegen Krieg, Terror, Verfolgung, Hunger oder nicht vorhandener Lebensperspektiven ihre Heimat verlassen haben. Die Volkshochschule Ludwigshafen stellt sich dabei ihrer gesellschaftlichen Verantwortung mit Sprachkursen für Flüchtlinge, Informationsangeboten für Bürgerinnen und Bürger und zielgerichteten Fortbildungskursen für Flüchtlingshelfer.

Seite 1 von 1

freie Plätze 202EC30004: Sterbebegleitung von Menschen in Einrichtungen und Heimen

Der Wunsch nach einer individuellen Begleitung gerade auch in der letzten Lebensphase ist uns allen ein großes Anliegen. Ausgehend von Anfragen ehrenamtlicher Betreuer/innen wie denn eine solche Begleitung in Einrichtungen z.B. der Behindertenhilfe und Pflege- und Altenheimen aussehen kann, ist dieser Vortragsabend zustande gekommen.
Der Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Hospiz Elias möchte schwerkranken und sterbenden Menschen ihre Lebensqualität und ihre Individualität bewahren, dazu gehört eine kompetente Beratung und Begleitung, die Zusammenarbeit mit Angehörigen, behandelnden Ärzten und dem Pflegeteam, eine vorausschauende Versorgung und Notfallplanung sowie oftmals eine fachlich fundierte Schmerztherapie, aber vor allem auch ein offenes Ohr und ein liebevolles Wort.
Neben der Information über die Aufgaben des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes in der Angehörigen-, Sterbe- und Trauerbegleitung, die der Dienst mit Haupt- und Ehrenamtlichen ausführt, wird auch die Aufgabe der sogenannten SAPV-Teams (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) vorgestellt.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Betreuungsvereine Ludwigshafen, Frankenthal, Rhein-Pfalz-Kreis statt.

Beginndatum: Mittwoch, 18.11.2020, 18.00 Uhr

Jendryssek Yvonne


freie Plätze 202EC30010: Auffbauseminar: Qualifizierung und Vorbereitung für ehrenamtliche Betreuer*innen "Meine Rolle als ehrenamliche*r rechtliche*r Betreuuer*in"

Der Wunsch nach einer individuellen Begleitung gerade auch in der letzten Lebensphase ist uns allen ein großes Anliegen. Ausgehend von Anfragen ehrenamtlicher Betreuer/innen wie denn eine solche Begleitung in Einrichtungen z.B. der Behindertenhilfe und Pflege- und Altenheimen aussehen kann, ist dieser Vortragsabend zustande gekommen.
Der Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Hospiz Elias möchte schwerkranken und sterbenden Menschen ihre Lebensqualität und ihre Individualität bewahren, dazu gehört eine kompetente Beratung und Begleitung, die Zusammenarbeit mit Angehörigen, behandelnden Ärzten und dem Pflegeteam, eine vorausschauende Versorgung und Notfallplanung sowie oftmals eine fachlich fundierte Schmerztherapie, aber vor allem auch ein offenes Ohr und ein liebevolles Wort.
Neben der Information über die Aufgaben des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes in der Angehörigen-, Sterbe- und Trauerbegleitung, die der Dienst mit Haupt- und Ehrenamtlichen ausführt, wird auch die Aufgabe der sogenannten SAPV-Teams (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) vorgestellt werden.

Dieses Aufbauseminar findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Betreuungsvereine Ludwigshafen, Frankenthal, Rhein-Pfalz-Kreis statt.

Beginndatum: Samstag, 26.09.2020, 09.00 Uhr

Wendelken Andrea


Seite 1 von 1