Das Programmangebot des Fachbereichs Mensch, Gesellschaft, Politik ist breit gefächert und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen.

Es vermittelt Bürgerinnen und Bürgern Kenntnisse, Fähigkeiten und Orientierung, um als kundige und mündige Mitglieder der Gesellschaft diese erfolgreich und verantwortungsbewusst mitzugestalten.

Seite 1 von 1

auf Warteliste AG10202: Deeskalation, Selbstbehauptung und Konflikttraining

Auseinandersetzungen finden auf verschiedenen Ebenen statt. Immer mehr Konflikte zwischen den Konfliktparteien scheinen jedoch in einer körperlichen Auseinandersetzung mit Gefahr für Leib und Leben zu eskalieren. Diese Konflikte lassen sich nicht auflösen und wir können plötzlich körperlich attackiert werden, ohne reagieren zu können. Dabei kann jeder, ob Jung oder Alt, zum Opfer werden.
Wir vermitteln Hintergründe und Strategien in Umgang mit solchen schwierigen Situationen.
Inhalte: Problemanalyse, unterschiedliche Konfliktebenen und Gefahrenzonen, Verhalten vor, in und nach einem Konflikt, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Verhalten unter Stress, Körpersprache, Verhältnismäßigkeit der Eigensicherung, Konflikttraining, Selbstverteidigung.
Methoden: Vortrag und praktische Übungen
Bitte möglichst robuste Alltagskleidung tragen.

Deeskalationstrainer:
Bernd Israng, Dipl. Sozialpädagoge, Ausbildung u. a. in Karate, Instructor Reality-Based Personal Protection nach Jim Wagner
Oliver Sprinz, Polizeihauptkommissar, Ausbildung u.a. in Karate und Muay Thai, Polizeieinsatztrainer

Beginndatum: Samstag, 23.11.2019, 09.30 Uhr

Bernd Israng


freie Plätze AG10205: Zivilcourage trainieren!

Wo Menschen zusammen leben, können Situationen entstehen, die mit Ausgrenzung, Diskriminierung oder Gewalt einhergehen. Sich äußern, sich einmischen, eingreifen - das bedeutet Einsatz für ein friedliches, respektvolles und demokratisches Miteinander und erfordert Zivilcourage.
Das Training ermutigt Menschen Zivilcourage zu zeigen, vermittelt hilfreiche Informationen und bietet Raum zur praktischen Übung. Grundlage des Zivilcourage-Trainings bildet das sozialpsychologisch fundierte Göttinger Zivilcourage-Impuls-Training (GZIT).
Das Angebot wird vom Zivilcourage Netzwerk Rheinland-Pfalz, dem Rat für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen am Rhein sowie der Leitstelle Kriminalprävention Rheinland-Pfalz unterstützt.

Beginndatum: Samstag, 09.11.2019, 09.00 Uhr

Andrea Barie


freie Plätze AJ10402: Neu in Deutschland - Verträge und Versicherungen

Sie leben erst seit kurzer Zeit in Deutschland? Wissen Sie, welche Verträge wichtig sind? Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Der Vortrag hilft Ihnen, sich vor überflüssigen Verträgen und unseriösen Anbietern zu schützen.

Inhalte:
- Wichtige Regeln bei Verträgen
- Verträge im Alltag: Haustür-Geschäfte, Smartphone-Verträge und Ratenkauf
- Versicherungen: Was Sie tun und lassen sollten
- Hilfe-, Beratungs- und Schlichtungsstellen

Die Referentin ist Sparkassenbetriebswirtin und Vortragsreferentin beim Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe Bad Kreuznach.

Beginndatum: Mittwoch, 23.10.2019, 17.30 Uhr

Nadine May


freie Plätze AJ10413: Menschen gehen - Daten bleiben: Unser digitaler Nachlass

Was passiert eigentlich mit den Daten, wenn man stirbt? Verträge werden online abgeschlossen und digital hinterlegt, Konten online geführt und Zugangsdaten online verwaltet. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind in sozialen Netzwerken aktiv. Hinterbliebene stehen vor vielen Herausforderungen, wenn sie an Vertragsinformationen gelangen müssen und Online-Konten von Verstorbenen verwalten sollen.
Tamina Barth, Expertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, beantwortet Interessierten mit dem Vortrag "Menschen gehen - Daten bleiben" die wichtigsten Fragen zur Thematik.

Eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Beratungsstelle Ludwigshafen

Beginndatum: Dienstag, 05.11.2019, 18.30 Uhr


Seite 1 von 1