Das Programmangebot des Fachbereichs Mensch, Gesellschaft, Politik ist breit gefächert und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen.

Es vermittelt Bürgerinnen und Bürgern Kenntnisse, Fähigkeiten und Orientierung, um als kundige und mündige Mitglieder der Gesellschaft diese erfolgreich und verantwortungsbewusst mitzugestalten.

Seite 1 von 1

freie Plätze AJ10411: Sieben klassische Irrtümer im Erbrecht

Wer darauf baut, dass das Gesetz quasi von selbst alle erbrechtlichen Fragen regelt, unterliegt schon dem ersten Irrtum. Wer meint, ein richtiges Testament sei schnell gemacht, dem nächsten. Anhand einprägsamer Beispiele aus seiner 20-jährigen Beratungspraxis zeigt Rechtsanwalt Bittler klassische Irrtümer im Erbrecht auf und erklärt, wie man es besser macht und so Streit sowohl mit dem Finanzamt als auch unter den Erben vermeidet.

Der Vortrag, der in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Rheinhessen-Pfalz stattfindet, beginnt um 18.30 Uhr.
Bereits ab 17.45 Uhr informiert Sie der Volksbund in einer aktuellen Bilderserie über seine erfolgreiche Arbeit.

Beginndatum: Donnerstag, 17.10.2019, 18.30 Uhr

Jan Bittler


freie Plätze AJ10412: Die häufigsten Rechtsirrtümer des Alltags

Sind Naschen und Probieren im Supermarkt erlaubt? Verpflichtet das Öffnen von Verpackungen zum Kauf? Darf man Mängel nur bis zu sechs Monate nach dem Kauf rügen? Beim täglichen Einkauf begegnen uns viele rechtliche Fragen. Nicht immer wissen wir die richtige Antwort darauf. Die Händler lassen ihre Kunden bei Streitfällen oft im Ungewissen über ihre Rechte. Deswegen ist es für Verbraucher gut, ihre rechtlichen Möglichkeiten, aber auch die rechtlichen Grenzen zu kennen.

Unter dem Titel "Die häufigsten Rechtsirrtümer des Alltags" klärt Tamina Barth, Beraterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, jetzt die größten trügerischen Missverständnisse des Einkaufens auf. Auf dem Programm stehen Fragestellungen, für die es klare und oft überraschende Antworten gibt. Die Referentin stellt die rechtlichen Grundlagen verständlich dar, gibt Tipps und steht auch für Fragen zur Verfügung.

Eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Beratungsstelle Ludwigshafen

Beginndatum: Mittwoch, 25.09.2019, 18.30 Uhr


freie Plätze AJ10413: Menschen gehen - Daten bleiben: Unser digitaler Nachlass

Was passiert eigentlich mit den Daten, wenn man stirbt? Verträge werden online abgeschlossen und digital hinterlegt, Konten online geführt und Zugangsdaten online verwaltet. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind in sozialen Netzwerken aktiv. Hinterbliebene stehen vor vielen Herausforderungen, wenn sie an Vertragsinformationen gelangen müssen und Online-Konten von Verstorbenen verwalten sollen.
Tamina Barth, Expertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, beantwortet Interessierten mit dem Vortrag "Menschen gehen - Daten bleiben" die wichtigsten Fragen zur Thematik.

Eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Beratungsstelle Ludwigshafen

Beginndatum: Dienstag, 05.11.2019, 18.30 Uhr


Seite 1 von 1