Die seit 1. April 2022 gültige 33. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz sieht weitere Lockerungen vor.

  • Die Maskenpflicht wird aufgehoben, jedoch wird das Tragen einer Maske weiterhin empfohlen.

Außderdem bitten wir folgende Hygienemaßnahmen einzuhalten, wie

  • beim Husten oder Niesen sich von anderen Personen abzuwenden,
  • nach Möglichkeit in Einwegtaschentücher niesen oder husten und diese anschließend unverzüglich entsorgen,
  • alternativ in die Ellenbeuge husten oder niesen und anschließend die Hände gründlich waschen.

Die Anmeldung, Kasse und Sprachberatung haben zu den jeweiligen Geschäftszeiten geöffnet.

Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Tour der Kultur

Seite 1 von 1

freie Plätze 222AA10100: Ludwigshafener Stadtgeschichte: Eine Stadt und ihre Menschen in den 1950er-Jahren. Fotografien von Annedore Rieder.

Ludwigshafener Stadtgeschichte: Eine Stadt und ihre Menschen in den 1950er-Jahren. Fotografien von Annedore Rieder. Vortrag mit Erläuterungen von Dr. Regina Heilmann, Leiterin des Stadtmuseums.

Die 1950er-Jahre waren für Ludwigshafen, seine Stadtentwicklung und sein wachsendes Selbstverständnis nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine prägende Epoche. Die Industriebetriebe nahmen ihre Arbeit wieder auf, das Stadtbild veränderte sich, neue Bau- und Verkehrskonzepte entstanden. Annedore Rieder, die im Jahr 1919 als Annedore Reinhard in Ludwigshafen zur Welt kam, fotografierte zu dieser Zeit Menschen inmitten ihres Alltags. Als junge Frau war sie erfolgreiche Leichtathletin beim TSG Friesenheim und erlernte dann den Beruf der Chemotechnikerin. Nach ihrer Heirat mit dem Physiker und BASF-Angestellten Dr. Fritz Rieder wohnte die Familie am Ebertpark im Stadtteil Friesenheim. Als Mutter von drei Kindern war ihr eine eigene Karriere im Kontext des Familienmodells und Frauenbildes ihrer Zeit verwehrt. In ihrer Freizeit befreundete sich Annedore Rieder mit Paul Carell, der das erste namhafte Fotostudio in der Ludwigstraße inne hatte. Durch ihn erlernte sie das professionelle Fotografieren. Ihre künstlerisch beeindruckenden Aufnahmen stammen größtenteils aus den Stadtteilen Friesenheim, Hemshof, Oppau sowie der Innenstadt. Die von ihr benutzte Kamera war eine kostbare zweiäugige Rolleicord. Annedore Rieder verstarb in Ludwigshafen im Jahr 2007. Eine Auswahl an reproduzierten und erläuterten Fotografieren bildete 2019 eine erfolgreiche Ausstellung des Stadtmuseums Ludwigshafen. Ihre Bilder zeichnen ein berührendes und spannendes Portrait von Menschen in ihrer Stadt Ludwigshafen zu einer Zeit, als der Wiederaufbau gerade erst in vollen Gang kam.
Es handelt sich um eine Kooperation mit dem Stadtmuseum und ein Angebot im Rahmen der Tour der Kultur 2022.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 18.00 Uhr

Heilmann Dr. Regina


freie Plätze 222DA20401: Workshop Improvisationstheater für Anfänger*innen

Improvisationstheater bietet unendliche Möglichkeiten, denn niemand hat ein Drehbuch geschrieben und alles passiert im Moment. Auf der Bühne kann alles entstehen:
Ein Sketch, ein Theaterstück, ein Kinderspiel - und das alles entsteht spontan, in rasanter Geschwindigkeit und vor allem mit Riesenspaß!
Die Teilnehmenden lernen, in der Gruppe zu agieren und spontan auf überraschende Situationen zu reagieren. Sie fördern damit ihre Teamfähigkeit und Kreativität.
Keinerlei Bühnenerfahrung erforderlich; für Jung und Alt geeignet!

Workshopleiter ist Jens Wienand, seines Zeichens Improtheaterspieler und Moderator. Jens Wienand lernte die Kunst des Improvisationstheaters unter anderem in Chicago am berühmten iO Theater.

Es handelt sich um ein kostenfreies Angebot im Rahmen der Tour der Kultur.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 10.00 Uhr

Wienand Jens


freie Plätze 222DA20402: Get ready for stage! Vocal coaching

In diesem Kurs erhältst du die Möglichkeit, mit Unterstützung durch den sehr erfahrenen Vocal-Coach Robert Skrobich (AdRem Jugendtheater Ludwigshafen) deine Stimme und Bühnenpräsenz zu entwickeln. Mit Blick auf einen möglichen Auftritt bei der Tour der Kultur am 24.09.22 erarbeitest du ein zu dir passendes Repertoire. Du lernst neue Songs und feilst an deiner Performance und Interpretation von bereits bekannten Liedern.
Das Vocal-Caoching richtet sich an Menschen von 14 bis ca. 28 Jahren, ist für unterschiedliche Musik- und Gesangsstile offen und kostenfrei.
Folgende Termine sind geplant:
Do. 01.09.22 18.00 bis 21.15 Uhr
Do. 08.09.22 18.00 bis 21.15 Uhr
Do 15.09.22 18.00 bis 21.15 Uhr
Do 22.09.22 18.00 bis 21.15 Uhr
Sa, 24.09.22 17.00 bis 17.30 Uhr

Beginndatum: Donnerstag, 01.09.2022, 18.00 Uhr

Skrobich Robert


freie Plätze 222DA21000: Upcycling: Aus alt mach neu

Upcycling hilft, Abfall zu vermeiden und Alltagsgegenstände wiederzuverwerten, die sonst auf dem Müll landen.
Sie lernen, wie Sie aus Tetrapacks und PET-Flaschen neue Gegenstände für den täglichen Gebrauch herstellen können. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und fertigen Sie aus dem mitgebrachten Material zum Beispiel Übertöpfe, Vasen, Utensilienboxen, Lampen und ähnliches. Ihre selbstgefertigten Unikate können als praktische Gebrauchsgegenstände in Ihrem Haushalt eingesetzt oder auch verschenkt werden.

Es handelt sich um ein kostenfreies Angebot im Rahmen der Tour der Kultur.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 14.00 Uhr

Genz Silvia


freie Plätze 222DA21002: Goldschmieden Basiskurs: Mein erstes selbstgemachtes Schmuckstück

Handwerklich unerfahrenen Anfänger*innen wird dieser Basiskurs empfohlen.
Hier erlernen die Teilnehmenden grundlegende Techniken. Werkzeuge werden ausführlich erläutert und anschließend von den Teilnehmer*innen erprobt. Die Teilnehmenden erstellen ein Übungsstück aus Messing.

Der Kurs wird im Rahmen der Tour der Kultur kostenfrei angeboten.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 10.30 Uhr

Rösch Hildegard


freie Plätze 222DA21009: Goldschmieden Basiskurs: Mein erstes selbstgemachtes Schmuckstück

Handwerklich unerfahrenen Anfänger*innen wird dieser Basiskurs empfohlen.
Hier erlernen die Teilnehmenden grundlegende Techniken. Werkzeuge werden ausführlich erläutert und anschließend von den Teilnehmer*innen erprobt. Die Teilnehmenden erstellen ein Übungsstück aus Messing.

Der Kurs wird im Rahmen der Tour der Kultur kostenfrei angeboten.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 14.00 Uhr

Rösch Hildegard


freie Plätze 222EA30573: Macarons selber machen

Macarons eignen sich für jede Kaffeetafel, als süßes Fingerfood oder hübsch verpackt zum Verschenken.
Die Dozentin zeigt Ihnen, wie das bunte französische Kultgebäck selbst herstellt und mit verschiedenen Füllungen drapiert wird. Außerdem verrät Sie Tipps und Tricks, denn die Herstellung von Macarons hat ihre Tücken.
Nach diesem Kurs gelingen Ihnen Macarons auch selbstständig.



Da die Dozentin die Lebensmittel besorgen muss, bitten wir um Anmeldung spätestens bis zum Montag vor dem Kurs.

Beginndatum: Samstag, 24.09.2022, 11.00 Uhr

Bonelli Manuela


Seite 1 von 1