Die Volkshochschule ist geschlossen. Präsenzunterricht, -kurse finden nicht statt.

Seit dem 11. Januar 2021 hat das Land Rheinland-Pfalz die 15. Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen.

Aus diesem Grund muss die Volkshochschule weiterhin geschlossen bleiben.
Diese Verodnung gilt voraussichtlich bis zum Sonntag, 31. Januar 2021:

Corona - Warn - App Informationen

Ab sofort kann die Corona-Warn-App  in den App-Stores heruntergeladen werden. Wir machen mit im Kampf gegen Corona. Gemeinsam schaffen wir es, Infektionsketten schneller unterbrechen zu können.
Informationen hierzu finden Sie auch auf www.bundesregierung.de

 

Kursbereiche >> Digitale vhs

Seite 1 von 8

freie Plätze 202EE30135: Onlinekurs: Hatha-Yoga

Körperübungen und -Haltungen (Asanas) zur Dehnung, Kräftigung und für mehr Beweglichkeit; Körperwahrnehmung mit dem Atem zur (Tiefen-)Entspannung, Beruhigung des Geistes, Stärkung der Gesundheitskompetenzen für die stressreduzierte Gestaltung des Alltags.

Der Kurs findet online per Videokonferenzsystem auf der Lernplattform vhs.cloud statt.
Sie können sich jederzeit während der Live-Übertragung von überall auf der Welt zuschalten. Einzige Voraussetzung: Eine schnelle Internetverbindung und Lautsprecher am PC. Mit der Anmeldung erhalten Sie den Kurscode rechtzeitig vor Kursbeginn. Der Web-Kurs findet live im Internet in einem geschützten virtuellen Seminarraum der vhs.cloud statt.
Am Kurstag loggen Sie sich dann bitte 15 Minuten vor Kursbeginn inden Kurs ein, damit ein Technik-Test erfolgen kann.
Bei Fragen zur vhs.cloud können Sie in der vhs Juliane Krohn unter 0621 504-2017 erreichen.

Beginndatum: Donnerstag, 14.01.2021, 17.00 Uhr

Steuerwald Maité


Anmeldung möglich 202EE30136: Onlinekurs: Hatha-Yoga

Körperübungen und -Haltungen (Asanas) zur Dehnung, Kräftigung und für mehr Beweglichkeit; Körperwahrnehmung mit dem Atem zur (Tiefen-)Entspannung, Beruhigung des Geistes, Stärkung der Gesundheitskompetenzen für die stressreduzierte Gestaltung des Alltags.

Der Kurs findet online per Videokonferenzsystem auf der Lernplattform vhs.cloud statt.
Sie können sich jederzeit während der Live-Übertragung von überall auf der Welt zuschalten. Einzige Voraussetzung: Eine schnelle Internetverbindung und Lautsprecher am PC. Mit der Anmeldung erhalten Sie den Kurscode rechtzeitig vor Kursbeginn. Der Web-Kurs findet live im Internet in einem geschützten virtuellen Seminarraum der vhs.cloud statt.
Am Kurstag loggen Sie sich dann bitte 15 Minuten vor Kursbeginn inden Kurs ein, damit ein Technik-Test erfolgen kann.
Bei Fragen zur vhs.cloud können Sie in der vhs Juliane Krohn unter 0621 504-2017 erreichen.

Beginndatum: Donnerstag, 14.01.2021, 19.00 Uhr

Steuerwald Maité


Anmeldung möglich 202NB50152: Wie starte ich eine Videokonferenz? - Meetings und Online-Treffen mit ZOOM

Videokonferenzen mit einer benutzerfreundlichen Plattform eignen sich für alle, die den Kontakt mit Familie, Kin-dern und Freunden in Coronazeiten aufrechterhalten wollen. Mittlerweile kommunizieren sehr viele Menschen mit Videokonferenzsystemen wie z.B. Skype, Viber oder Zoom.
Vielleicht möchten Sie den Kontakt zu anderen privat oder beruflich über eine Videokonferenz aufrechterhalten und wissen noch nicht so recht, wie Sie das beginnen sollten.
Sie lernen im Onlineseminar am Beispiel von Zoom die technischen Instrumente für ein Online-Meeting kennen. Sie lernen, wie Sie eine Konferenz starten, die Teilnehmer dazu einladen und einen Bildschirm freigeben kön-nen. Am Ende des Webinars besteht die Gelegenheit mit der Dozentin in Kontakt zu treten und eine erste Tech-nikübung zu machen.
An Technik benötigen Sie einen Rechner oder Tablet, ein Headset oder Smartphone- Kopfhörer.
Vor Kursbeginn erhalten Sie einen Link, mit dem Sie sofort den Online-Konferenzraum betreten können.

Beginndatum: Dienstag, 26.01.2021, 18.00 Uhr

Dietrich Rebekka


freie Plätze 211AA10904: Flower Power - wie fairer Handel Frauenrechte stärkt!

Ob am Valentinstag, am Muttertag, zur Hochzeit oder zum Geburtstag, - wir schenken Blumen. Die Rose ist dabei die mit Abstand beliebteste Schnittblume in Deutschland. Um die Nachfrage zu decken, wird ein Großteil der Rosen importiert. Selten denken wir beim Schenken darüber nach, wo diese Blumen eigentlich herkommen und unter welchen Arbeitsbedingungen sie "produziert" werden . Fairtrade Referentin Wynnie Kangwana Mbindyo von der Fairtrade Initiative Saarbrücken / Saarland wird uns aufzeigen, wie fairer Blumenhandel die Frauernrechte auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika stärkt. Dort bestehen viele Herausforderungen - oft kennen die Arbeiterinnen ihre Rechte nicht einmal. Die Stärkung der Gleichberechtigung ist einer der Schwerpunkte von Fairtrade, so schreiben die Fairtrade-Standards unter anderem feste Arbeitsverträge und auch die einheitliche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Tätigkeit vor.
Mit dem seit 2005 exitierenden Fairtrade Siegel für Blumen, erhalten wir von Wynnie Kangwana Mbindyo gleichfalls Hinweise, woran wir fairen Blumenhandel erkennen und wo es diese Blumen zu kaufen gibt.
Der Online-Vortrag findet in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und im Rahmen des Internationalen Frauentages statt. Sie erhalten den Zugangslink nach der Anmeldung per Email zugesandt.

Beginndatum: Donnerstag, 25.03.2021, 19.00 Uhr

Mbindyo Wynnie Kangwana


freie Plätze 211AB10405: Die Ethiken der Permakultur könnten den Planeten retten - eine Einführung

In den Supermärkten tauchen schon vereinzelt an Obst und Gemüse Etiketten mit der Bezeichnung "Permakultur" auf. Aber was ist Permakultur eigentlich? Und warum ist sie gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig und eine konsequente Weiterentwicklung des Bioanbaus?
Im ersten Teil dieses Workshops spannen wir einen weiten Bogen über 8000 Jahre landwirtschaftliche Geschichte. Wir befassen uns zunächst mit der Entstehung der Landwirtschaft, ihrer Expansion und problematischen Elementen wie Abholzung, Monokultur und Kolonialismus sowie chemischen Düngemitteln und Pestiziden. Anschließend lernen wir die Permakultur, ihren Begründer Bill Mollison und ihre grundlegenden Prinzipien und Ethiken als gangbare Alternative zur konventionellen Garten- und Landbewirtschaftung kennen.
Der Vortrag findet online über die VHS-Cloud statt. Nach der ersten Häfte und Im Anschluss können im Chat Fragen gestellt werden.
Boris Forkel ist Mitglied in GreenLounge Permakultur e.V. in Heidelberg. Die Schwerpunkte von GreenLounge liegen auf Strategien zur Selbstversorgung aus kleinen Gemüsegärten, wesensgemäßer Tierhaltung, alternativen, ökologischeren Wohnformen (z.B. Lehmbau, "Tiny House"), Begegnungen mit anderen Menschen (soziale Permakultur) sowie dem Aufbau essbarer Waldgärten

Beginndatum: Donnerstag, 15.04.2021, 19.00 Uhr

Forkel Boris


Anmeldung möglich 211AB10901: Nutzung von Solarenergie Teil1: Strom vom Dach - Wissenswertes zu Standort, Technik und Solarkataster

Fast die Hälfte aller Dächer in Ludwigshafen und im Rhein-Pfalz-Kreis eignen sich gut für die Nutzung von Solarenergie. Welche Rahmenbedingungen müssen vorliegen und wie erfährt man, ob sich die Energieerzeugung auf dem Dach lohnt? Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt Strom, der selbst genutzt und dessen Überschuss ins Netz eingespeist werden kann. Matthias Unnath, Energieberater der Verbraucherzentrale, erklärt in diesem Web-Seminar die Technik und die Grundregeln für den sinnvollen Einsatz von Photovoltaik. Anschließend erläutert Ellen Schlomka, Klimaschutzkoordinatorin der Stadt Ludwigshafen, die Funktionsweise und Benutzung des neuen städtischen Solarkatasters und dessen Wirtschaftlichkeitsrechners. Hiermit können Hausbesitzer aus Stadt und Kreis erkennen, inwieweit ihr Gebäude für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist und ab wann sich die Anlage amortisiert.

Beginndatum: Montag, 22.02.2021, 18.00 Uhr

Schlomka Ellen, Unnath Mathias


Anmeldung möglich 211AB10902: Nutzung von Solarenergie Teil2: Solarstrom vom Balkon - eine Alternative auch für Mieter

Solarstrom wurde bisher hauptsächlich auf Dächern gewonnen. Betreiber war dabei meist der Hausbesitzer. Jetzt gibt es auch für Mieter und Bewohner von Mehrfamilienhäusern Möglichkeiten, Solarenergie zu nutzen. Wer einen Balkon oder eine Terrasse hat, kann dort eigenen Solarstrom gewinnen und aktiver Teil der Energiewende werden: Mit einem Stecker-Solargerät. Fabian Fehrenbach, Referent für Energierecht bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, erläutert, wie diese Geräte funktionieren und wie man damit eigenen Strom für zuhause gewinnen kann. Interessierte erfahren in diesem Online-Seminar, was beim Kauf und bei der Nutzung zu beachten ist und wie Konflikte mit Netzbetreiber, Vermieter und Nachbarn vermieden werden können. Auch Kosten und Nutzen für die Umwelt und den Geldbeutel werden dargestellt.

Beginndatum: Mittwoch, 10.03.2021, 18.00 Uhr

Fehrenbach Fabian


Anmeldung möglich 211AJ10411: Leben im Alter: Besser zu hause wohnen- Tipps für einen barriierefreien Umbau und die sichere Wohnraumanpassung

Die Wohnraumanpassungs mittels Wohnberatung ist ein wichtiger Beitrag, um Menschen jeden Alters und jeder Beeinträchtigung ein selbstständiges, erfülltes und sicheres Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Kleine Anpassungen des Wohnraums oder auch ein Umbau zur Barrierefreiheit können viel dazu beitragen, ein bequemes und nachhaltiges Wohnen, trotz körperlicher Einschränkungen, führen zu können. Die meisten Menschen möchten trotz der Beeinträchtigung in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben und dort auch, wenn notwendig, ambulant pflegerisch versorgt werden.

Die Wohnberatung des Seniorenrates der Stdt Ludwigshafen e.V. wir d von Herrn Gerhard Christoph durchgeführt. Er wurde im Ministerium in Mainz zum Wohnberater ausgebildet.

Herr Christoph gibt in diesem Vortrag allgemeine Tipps zur Wohnraumanpassung. Er stellt das Konzept der Wohnberatung vor und zeigt auf, wie konkret vorgegangen werden kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie man zertifizierte Fachbetriebe für einen Umbau findet.

Der Vortrag ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Beginndatum: Dienstag, 16.03.2021, 18.30 Uhr

Christoph Gerhard


Anmeldung möglich 211AV10000: VHS Wissen Live: Schönheit der Tiere - Evolution biologischer Ästhetik

Die mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Biologin Christiane Nüsslein-Volhard wird in diesem Vortrag zeigen, welche Funktionen visuelle Attraktion bei Tieren besitzt. Natürliche ¿standards of beauty¿ sind, im Anschluss an Darwin, Resultat und Motor zweigeschlechtlicher Fortpflanzung, wobei die relativ schmucklose Oberfläche des Menschen enorme Gestaltungsspielräume ermöglicht. Körperliche Signale, Farben, Töne, Gerüche ¿ besitzen zugleich eine umfassendere kommunikative Funktion im interspezifischen Zusammenleben von Tier- und Pflanzenarten. Wie kommt es aber zur Ausbildung von Farben und Mustern an der Körperoberfläche? Erst in jüngster Zeit ist es gelungen, die molekulargenetischen Mechanismen zu entschlüsseln, die zur Farbproduktion und -verteilung führen. Im zweiten Teil ihres Vortrages zeichnet Nüsslein-Volhard die wissenschaftsgeschichtliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte nach und fasst ihre bahnbrechenden Studien zum Zebrafisch ¿ ihrem Modellorganismus ¿ zusammen.
Prof. Christiane Nüsslein-Volhard, 1942 bei Magdeburg geboren, ist emeritierte Direktorin am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen und seit 2013 Kanzlerin des Ordens Pour le Mérite. Für ihre Entdeckungen von Genen, die die Entwicklung von Tier und Mensch steuern, sowie den Nachweis von gestaltbildenden Gradienten im Fliegenembryo hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 1995 den Nobelpreis.

Beginndatum: Donnerstag, 04.02.2021, 19.30 Uhr

Nüsslein-Volhard Prof. Christiane


Anmeldung möglich 211AV10001: VHS Wissen Live: Was ist Wissenschaft

In Corona-Zeiten sind viele Menschen von Fake-News und Verschwörungstheorien irritiert. Wer, wenn nicht Wissenschaft, soll uns im Zeitalter von Pandemien und Umweltkrisen Orientierung geben? Aber auch die Sicherung unsere Lebensgrundlagen ist ohne Wissenschaft und Technik nicht mehr möglich. Was kann aber Wissenschaft und was kann sie nicht? Mit welchen Methoden arbeitet sie? Was sind die Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis? Diese Fragen berühren philosophische Grundlagen von Wissenschaft und Technik, bestimmen aber auch politische Entscheidungen über die Zukunft der Menschheit.

Prof. Dr. Klaus Mainzer war Professor für, Wissenschafts- und Technikphilosophie an den Universitäten Konstanz, Augsburg und München (TUM). Er ist Mitbegründer des Carl Friedrich von Weizsäcker Center der Universität Tübingen. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher mit internationalen Übersetzungen und Mitglied nationaler und internationaler Akademien wie z.B. der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech). Dort arbeitet er z.B. in der Steuerungsgruppe im Auftrag der Bundesregierung für eine Normungsroadmap der Künstlichen Intelligenz.

Beginndatum: Dienstag, 09.02.2021, 19.30 Uhr

Mainzer Prof. Dr. Klaus


Seite 1 von 8