Die Volkshochschule darf schrittweise unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln ihren Präsenzkursbetrieb wieder aufnehmen. Sprachberatung bleibt vorsorglich wegen dem Coronavirus weiterhin geschlossen.

Seit dem 13. Mai 2020 durften die Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz den Präsenzunterricht wieder aufnehmen, soweit mindestens dem „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ entsprochen werden kann. Für alle Kurse, die fortgeführt werden konnten, wurden alle angemeldeten Teilnehmer*innen informiert.

Übersicht:
Online-Kurse (seit 4. Mai.2020), Präsenzunterricht für Schulabschlusskurse und Grundbildungsangebote (seit 13. Mai 2020), Fortführung ausgewählter unterbrochener Kurse nach den jeweils geltenden Hygieneplänen (seit 2. Juni 2020, alle Teilnehmenden wurden informiert), einzelne neue Bewegungsangebote im Rahmen der geltenden Hygienevorschriften für Sportstätten wie Yoga auf dem Stuhl (seit 19. Juni 2020), Yoga auf der Parkinsel (seit 24. Juni 2020).

Achtung:

  • Es besteht in der gesamten Volkshochschule Maskenpflicht.
  • Terminvereinbarungen mit Mitarbeiter*innen sind möglich.
  • Beachten Sie bitte, dass Sie beim Betreten der Vhs ein Kontaktformular aufgrund der Corona-Virus-Pandemie ausfüllen müssen. Die Vhs ist dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten vier Wochen gesichert aufzubewahren und danach zu vernichten. Diese Regelung wurde eingeführt, um mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen.
  • Sprachberatung für Deutsch- und Integrationskurse ist bis auf Weiteres geschlossen.
  • Unsere FAQ's

Corona - Warn - App Informationen

Ab sofort kann die Corona-Warn-App  in den App-Stores heruntergeladen werden. Wir machen mit im Kampf gegen Corona. Gemeinsam schaffen wir es, Infektionsketten schneller unterbrechen zu können.
Informationen hierzu finden Sie auch auf www.bundesregierung.de

 

Wir freuen uns auf Sie!

Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Frau und Kultur - Vortragsreihe

Seite 1 von 2

freie Plätze 202DF20601: Burgenland Pfalz

Die Pfalz gilt als eine der bedeutendsten Burgenlandschaften des deutschen Sprachraumes, denn mehr als 500 Burgen wurden zwischen dem frühen Mittelalter und der Renaissance in unserer Heimat vom Reich und dem konkurrierenden Hoch- und Niederadel errichtet. Diese kombinierten Wohn- und Wirtschaftsgebäude, die noch heute das Bild der pfälzischen Landschaft beherrschen, waren im Laufe der Jahrhunderte vielfältigen architektonischen Veränderungen unterworfen. Das Ziel des Vortrages ist es einerseits, die baulichen Antworten der Burgherren auf eine veränderte Umwelt sowie den technischen Fortschritt aufzuzeigen und andererseits die Burg in ihrer wechselvollen, wirtschaftlichen, rechtlichen und kulturellen Bedeutung darzustellen.

Vortrag von Jürgen Keddigkeit, M.A. Historiker

Beginndatum: Mittwoch, 02.09.2020, 15.00 Uhr

Keddigkeit Jürgen


freie Plätze 202DF20602:  Ludwig van Beethoven: 250. Geburtstag

Vortrag von Dr. Wiltrud Banschbach-Hettenbach, Vorsitzende von Frau und Kultur Ludwigshafen/Mannheim

Beginndatum: Dienstag, 15.09.2020, 18.30 Uhr

Banschbach-Hettenbach Dr. Wiltrud


freie Plätze 202DF20603: "Hausbesuch" bei Frau und Kultur

Christian Holtzhauer, Intendant des Schauspielhauses am Nationaltheater Mannheim, gibt einen individuellen Einblick in die Entstehung des neuen Spielplans 2020/21, erzählt von den kommenden Produktionen und seinem Verständnis von den Aufgaben des Theaters in der heutigen Zeit.

Vortrag von Christian Holtzhauer, Intendant des Schauspielhauses am Nationaltheater Mannheim

Beginndatum: Montag, 21.09.2020, 15.00 Uhr

Holtzhauer Christian


freie Plätze 202DF20604: Nofretete - Die historische Gestalt hinter der Büste

Vortrag von Dr. Franz Maciejewski, Kulturwissenschaftler, Autor

Beginndatum: Donnerstag, 01.10.2020, 15.00 Uhr

Maciejewski Dr. Franz


freie Plätze 202DF20605: Die deutsche Energiewende: Vorbild für Japan?

Vortrag von Prof. Dr. Frank Rövekamp, Leiter des Ostasieninstituts Ludwigshafen

Beginndatum: Donnerstag, 08.10.2020, 15.00 Uhr

Roevekamp Prof. Dr. rer. pol. Frank


freie Plätze 202DF20606: Die BASF und ihre Stadt in den 50er Jahren

Vortrag von Dr. Susan Becker, Historikerin - BASF Corporate History

Beginndatum: Donnerstag, 22.10.2020, 15.00 Uhr

Becker Dr. Susan


freie Plätze 202DF20607: Soll man Kirchen wie Kinos bauen? Kirchenbau der 1960er Jahre in Baden-Württemberg

Der Kirchenbau der Nachkriegsmoderne durchlief innerhalb kurzer Zeit eine enorme architektonische Entwicklung. Noch 1950 errichteten die großen Landeskirchen traditionalistische Natursteinbauten nach dem vertrauten Schema Langhaus-Chor-Kirchturm. Um 1960 entstanden landauf landab architektonische "Bilder" - Zelte, Burgen, Felsen - von großer Ausdruckskraft. Im Nachgang zur Wanderausstellung ZWÖLF, die das Landesamt für Denkmalpflege von Juli 2019 bis Juni 2020 in 12 ausgewählten Kirchen Baden-Württembergs präsentierte, gibt die Autorin einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen.

Vortrag von Dr. Melanie Mertens, Inventarisation, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg

Beginndatum: Dienstag, 27.10.2020, 18.30 Uhr

Mertens Dr. Melanie


freie Plätze 202DF20608: Coco Chanel - mehr als nur ein Parfum

Gabrielle Bonheur Chasnels Lebensweg ist ein bemerkenswerter Beitrag zu einem modernen Frauenbild. Auf dieses helle Bild fällt allerdings der dunkle Schatten einer selbstgefälligen Arbeitgeberin, die bereit war, ihre eigenen materiellen Interessen mit zutiefst antiemanzipatorischen Kreisen abzusprechen.

Vortrag von Dr. Klaus J. Becker, stv. Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen

Beginndatum: Donnerstag, 29.10.2020, 15.00 Uhr

Becker Dr. Klaus Jürgen


freie Plätze 202DF20609: Anna Seghers: Deutsche, Jüdin, Kommunistin, Schriftstellerin, Frau, Mutter.

Jedem dieser Worte denke man nach. So viele einander widersprechende, scheinbar einander ausschließende Identitäten, so viele tiefe, schmerzliche Bindungen, so viele Angriffsflächen, so viele Herausforderungen und Bewährungszwänge, so viele Möglichkeiten, verletzt zu werden, ausgesetzt zu sein, bedroht bis zur Todesgefahr. Mit diesen Hinweisen benannte Christa Wolf wesentliche persönliche und historische Fakten in Seghers' Leben. Der Vortrag nimmt Bezug dazu auf und gibt einen Einblick in Leben und Werk der Schriftstellerin.

Vortrag von Christina Schreiner, Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz

Beginndatum: Donnerstag, 12.11.2020, 15.00 Uhr

Schreiner Christina


freie Plätze 202DF20611: Pandemie und Demokratie: Herausforderungen für Polen, Deutschland und die Nachbarschaftsbeziehungen

Die Corona-Pandemie des Jahres 2020 und die von ihr ausgehenden Gefährdungen der freien demokratischen Ordnungen in Europa haben einen großen Einfluss auf die Zukunft der deutsch-polnischen Beziehungen in der handlungsschwachen Europäischen Union.

Vortrag von Prof. Dr. Dieter Bingen, ehem. Direktor des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt

Beginndatum: Donnerstag, 19.11.2020, 15.00 Uhr

Bingen Prof. Dr. Dieter


Seite 1 von 2