Die Volkshochschule darf schrittweise unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln ihren Präsenzkursbetrieb wieder aufnehmen. Sprachberatung bleibt vorsorglich wegen dem Coronavirus weiterhin geschlossen.

Seit dem 13. Mai 2020 durften die Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz den Präsenzunterricht wieder aufnehmen, soweit mindestens dem „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ entsprochen werden kann. Für alle Kurse, die fortgeführt werden konnten, wurden alle angemeldeten Teilnehmer*innen informiert.

Übersicht:
Online-Kurse (seit 4. Mai.2020), Präsenzunterricht für Schulabschlusskurse und Grundbildungsangebote (seit 13. Mai 2020), Fortführung ausgewählter unterbrochener Kurse nach den jeweils geltenden Hygieneplänen (seit 2. Juni 2020, alle Teilnehmenden wurden informiert), einzelne neue Bewegungsangebote im Rahmen der geltenden Hygienevorschriften für Sportstätten wie Yoga auf dem Stuhl (seit 19. Juni 2020), Yoga auf der Parkinsel (seit 24. Juni 2020).

Achtung:

  • Es besteht in der gesamten Volkshochschule Maskenpflicht.
  • Terminvereinbarungen mit Mitarbeiter*innen sind möglich.
  • Beachten Sie bitte, dass Sie beim Betreten der Vhs ein Kontaktformular aufgrund der Corona-Virus-Pandemie ausfüllen müssen. Die Vhs ist dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten vier Wochen gesichert aufzubewahren und danach zu vernichten. Diese Regelung wurde eingeführt, um mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen.
  • Sprachberatung für Deutsch- und Integrationskurse ist bis auf Weiteres geschlossen.
  • Unsere FAQ's

Corona - Warn - App Informationen

Ab sofort kann die Corona-Warn-App  in den App-Stores heruntergeladen werden. Wir machen mit im Kampf gegen Corona. Gemeinsam schaffen wir es, Infektionsketten schneller unterbrechen zu können.
Informationen hierzu finden Sie auch auf www.bundesregierung.de

 

Wir freuen uns auf Sie!

Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Schönheit/Kosmetik

Seite 1 von 1

freie Plätze 202ED30000: Herstellung von Tinkturen, Cremes und Salben für den Hausgebrauch

In diesem Kurs werden zunächst die Merkmale und Unterschiede von Tinkturen, Ölauszügen, Cremes und Salben erläutert sowie verschiedene Verwendungszwecke beispielhaft gezeigt. Nach dem Theorie-Teil geht's direkt an die Zubereitung und Herstellung verschiedener Präparate, die man in jedem Haushalt gebrauchen kann. Zum Beispiel: Johanniskraut-, Ringelblumen-, Beinwell- oder Rosskastanien-Creme, spezielle Hautcreme mit vielen Kräutern und vieles mehr. Jedes Kraut und jede Blume hat diverse Einsatzgebiete.
Wobei die Teilnehmer hier anhand von Vorschlägen selbst wählen können, welche Produkte sie herstellen möchten - Und alles nur mit natürlichen Rohstoffen, ohne chemische/künstliche Zusätze oder Farb- und Konservierungsstoffe. Die Basis für alle Produkte sind natürliche Heilkräuterauszüge.

Beginndatum: Samstag, 24.10.2020, 10.30 Uhr

Schrade Markus


Seite 1 von 1