Die Volkshochschule darf schrittweise unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln ihren Präsenzkursbetrieb wieder aufnehmen. Sprachberatung bleibt vorsorglich wegen dem Coronavirus weiterhin geschlossen.

Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen

Seit Dienstag, 17. März 2020, wurde auf Anordnung der Stadt Ludwigshafen der Kursbetrieb für ALLE Kurse der Volkshochschule bis auf Weiteres unterbrochen.
Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, um die Ausbreitung des Corona Virus zu verringern.

Seit Montag, 11. Mai 2020, durften wir den Präsenzunterricht für Schulabschlusskurse und Grundbildungsangebote wieder aufnehmen. Wir beginnen den Betrieb mit zwei Realschulkursen und zwei Grundbildungskursen. Die Teilnehmer*innen dieser Kurse wurden bereits informiert.

Ab Mittwoch, 13. Mai 2020, dürfen weitere Kurse öffnen. Wir öffnen schrittweise zunächst für abschlussbezogene und prüfungsrelevante Kurse. Die Teinehmer*innen dieser Kurse werden wir infomieren.

Die Hygiene- und Sicherheitsregelungen werden genau eingehalten. Es gilt derselbe Hygieneplan Corona wie für die Schulen in Rheinland-Pfalz. Ganz besonders auf die Wegführung, auf Abstandsregeln, Einlasskontrollen, ausreichende Handwaschgelegenheiten und zusätzliche Hände- und Flächendesinfektion nach den geltenden Bestimmungen wird geachtet.

Achtung:

  • Es besteht in der gesamten Volkshochschule Maskenpflicht.
  • Terminvereinbarungen mit Mitarbeiter*innen sind möglich.
  • Beachten Sie bitte, dass Sie beim Betreten der Vhs ein Kontaktformular aufgrund der Corona-Virus-Pandemie ausfüllen müssen. Die Vhs ist dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten vier Wochen gesichert aufzubewahren und danach zu vernichten. Diese Regelung wurde eingeführt, um mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen.
  • Sprachberatung für Deutsch- und Integrationskurse ist bis auf Weiteres geschlossen.

Corona - Warn - App Informationen

Ab sofort kann die Corona-Warn-App  in den App-Stores heruntergeladen werden. Wir machen mit im Kampf gegen Corona. Gemeinsam schaffen wir es, Infektionsketten schneller unterbrechen zu können.
Informationen hierzu finden Sie auch auf www.bundesregierung.de

 

Wir freuen uns auf Sie!

Kursbereiche >> Jahresthema 2020: "Utopie jetzt"

Seite 1 von 4

Keine Anmeldung möglich 201AE10407: Wespen - vom richtigen Umgang mit diesen erstaunlichen Tieren

Wespen haben ein schlechtes Image und gehören zu den wirklich gerhassten Insekten. Wenn Sie penetrant als ungeladene Gäste am Tisch im Freien auftauchen oder scheinbar heimtückisch auf der Wiese und an Früchten lauern, um uns attakieren, ist meist Panik und Umsichschlagen angesagt. Kein Wunder ein Wespenstich tut furchtbar weh und kann schwere Allergien auslösen.
In seinem Vortrag zeigt Klaus Eisele auf, wie wir richtig und dadruch konfliktfreier mit Wespen umgehen und Attacken vermeiden können. Außerdem öffnet er uns die Augen für die Vielfalt der Wesparten, unter denen sich auch ganz Sanftmütige und wahre Meister der Baukunst mit Papier befinden.
Bitte Infos und Anmeldung bei Klaus Eisele vom Orbea-Arbeitskreis unter Tel. 0160-99164962, Mail: buero-lu@t-online.de

Beginndatum: Sonntag, 12.07.2020, 10.00 Uhr




Keine Anmeldung möglich 201AE10408: Europäische Fledermaus Nacht

In Gruselfilmen und an Halloween sind die geheimnisvollen Nachtschwärmer beliebte Protagnisten. Aber wie leben Fledermäuse wirklich? Wo wohnen sie bei uns am Tag und wo fliegen und jagen sie bei Nacht? Klaus Eisele stellt uns zu Beginn die Entwicklungsgeschichte der Fledermäuse vor und zeigt mit einem Film deren beindruckendes Jagdsverhalten. Im Anschluss begeben wir uns mit Dedektoren bei Einbruch der Dämmerung auf die Suche nach Fledermäusen im Maudacher Bruch.
Bitte Infos und Anmeldung bei Klaus Eisele vom Orbea-Arbeitskreis unter Tel. 0160-99164962, Mail: buero-lu@t-online.de

Beginndatum: Sonntag, 23.08.2020, 19.00 Uhr




Keine Anmeldung möglich 201AE10409: 3 Tage Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren

Mit Beginn der Sommerferien Anfang Juli veranstaltet der Arbeitskreis für Vogel- und Naturschutz der VHS-Ludwigshafen wieder ein dreitägiges Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren. An einem Vogel-Tag mit Nist- und Futterkästenbau, einem Insekten- und einem Naturforscher-Tag gibt es viele spannende Dinge zu entdecken und zu lernen. Keine Chance für Langeweile, sondern der richtige Start in den Ferientag für alle Kinder, die gerne draußen sind und die Natur erleben möchten.
Termine folgen.
Bitte Infos und Anmeldung bei Klaus Eisele vom Orbea-Arbeitskreis unter Tel. 0160-99164962, Mail: buero-lu@t-online.de

Beginndatum: , , 10.00 Uhr




freie Plätze 201AE10412: Wespen, wie können wir Konflikte vermeiden

Wespen, wie können wir Konflikte vermeiden
Wespen sind unter anderem Meister der Papierherstellung.
Schon einmal so ein Papierkunstwerk live gesehen? Hier habt Ihr die Gelegenheit. Ihr Wesen, ihre Vielfalt wird Euch auch überraschen.
Bienenstand
Kinder ab 10 Jahre und Erwachsene.
Anmeldung bei der VHS oder direkt bei der Kasse des Wildparks unter Tel. 0621 504-3370.

Beginndatum: Sonntag, 09.08.2020, 10.00 Uhr




freie Plätze 201AE10413: Batnight

Sie interessieren sich für die geheimnisvollen "Nachtschwärmer"? Hier bekommen Sie Fakten über Biologie und Entwicklungsgeschichte der Fledermaus.
Ein Film zeigt das beeindruckende Jagdverhalten, im Anschluss geht's mit Detektoren auf die Suche nach Fledermäusen im Park.
Haus der Naturpädagogik, Wege
Kinder und Erwachsene.
Anmeldung bei der VHS oder direkt bei der Kasse des Wildparks unter Tel. 0621 504-3370.

Beginndatum: Samstag, 29.08.2020, 19.30 Uhr




freie Plätze 202AA10401: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen - Filmvorführung mit fairen Snacks und Getränken

Zum Auftakt des Herbstsemesters und der Fairen Woche in Ludwigshafen laden Sozialdezernentin Beate Steeg, die VHS, die Lokale Agenda 21 und der Bereich Umwelt zu einer Filmvorführung mit fairen Snacks und Getränken* ein.
Nach Informationen zur Fairen Woche in Ludwigshafen und dem Umweltschutz¬preis 2021 zeigen wir den Film "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen" von Cyril Dion und Mélanie Laurent.
Zum Inhalt: Was, wenn es die FormelZum Inhalt: Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns etwas dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift "Nature" eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sichdie beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten*innen und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

*gemäß Hygienevorschriften Corona

Beginndatum: Freitag, 11.09.2020, 17.00 Uhr

Das Team der VHS , Lokale Agenda 21 , Breich Umwelt der Stadt LU


freie Plätze 202AA10402: "Noch schnell die Welt retten - Moment mal...!"
Transformativer Theaterworkshop

Wir stehen an einem kritischen Punkt der Erdgeschichte, an dem die Menschheit den Weg in ihre Zukunft wählen muss. (Aus der Erd-Charta)
Angesichts der Dringlichkeit und des Ausmaßes der Herausforderungen vor denen wir global stehen, ist es leicht, sich überfordert, eingeschüchtert und gelähmt zu fühlen. Kombiniert mit Zeitdruck und Stress wird so unser Anliegen, uns positiv für die Zukunft einzusetzen, gelähmt und Schachmatt gesetzt. In diesem kreativen Zukunftstraining setzen wir deswegen diesem inneren Konflikt Empathie, Mut und ein Lernen mit Spielfreude entgegen.
Seit jeher hat die Menschheit das Erzählen von Geschichten genutzt, um Herausforderungen zu meistern, Zusammenhänge zu beleuchten, Gemeinschaft zu finden. Daher kommt hier das Theater zum Einsatz. Spielerisch, mit Herz, Kopf und Hand, erforschen wir den Zusammenhang zwischen dem immer schneller werdenden Tempo unserer Zeit und der großen, konstruktiven Kraft des einzelnen, bewusst wahrgenommen Momentes.
Improspiele, Wahrnehmungsübungen und die intensive Auseinandersetzung des Einzelnen mit sich und der Welt bieten eine Möglichkeit, in Gemeinschaft mit anderen Spaß und Neugier zu erleben - auch und gerade im Angesicht der drohenden Katastrophe.
Der eineinhalbtägige Workshop richtet sich an alle interessierten Menschen ab 14 Jahren mit und ohne Schauspielerfahrung.
Bewegungsfreundliches Schuhwerk (Hallenturnschuhe, Gymnastikschuhe o.ä.) und bequeme Kleidung tragen.

Beginndatum: Freitag, 15.01.2021, 18.00 Uhr

Blanke Catriona, Stirn Axel


freie Plätze 202AA10403: "Escape Game for Future" - gestaltet euren eigenen Escape-Room zur Rettung der Welt

Dein Herz schlägt für Fridays für Future? Du möchtest etwas zum Besseren verändern und gleichzeitig Spaß haben? Mit "Escape Game for Future" lernst Du spannende Möglichkeiten kennen, wie Du auf die Herausforderungen unserer Zeit, den Klimawandel, die Umweltzer¬störung, Ausbeutung und Armut aufmerksam machen kannst - ohne erhobenen Zeigefinger, aber umso eindringlicher.
Während des Workshops:
- befassen wir uns mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN
- Du lernst, wie man schwierige Inhalte spielerisch verpacken und aufbereiten kann
- wie ihr euch im Team eine spannende Rahmengeschichte ausdenken könnt und worauf ihr dabei achten müsst.
- wie ihr gemeinsam ein eigenes Escape- Game entwickelt und einen Escape- Room ausstattet.
Am Ende wird Eurer Escape-Game vor den Sommerferien in einer Schule oder Einrichtung eurer Wahl aufgebaut und gespielt. Dadurch werdet ihr noch mehr Menschen überzeugen, dass sie in Zukunft durch ihr Handeln etwas erreichen können.

Beginndatum: Montag, 12.10.2020, 10.30 Uhr

Frankenbach Andrea


freie Plätze 202AA10404: "Escape Game for Future" - gestaltet euren eigenen Escape-Room zur Rettung der Welt

Dein Herz schlägt für Fridays für Future? Du möchtest etwas zum Besseren verändern und gleichzeitig Spaß haben? Mit "Escape Game for Future" lernst Du spannende Möglichkeiten kennen, wie Du auf die Herausforderungen unserer Zeit, den Klimawandel, die Umweltzer¬störung, Ausbeutung und Armut aufmerksam machen kannst - ohne erhobenen Zeigefinger, aber umso eindringlicher.
Während des Workshops:
- befassen wir uns mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN
- Du lernst, wie man schwierige Inhalte spielerisch verpacken und aufbereiten kann
- wie ihr euch im Team eine spannende Rahmengeschichte ausdenken könnt und worauf ihr dabei achten müsst.
- wie ihr gemeinsam ein eigenes Escape- Game entwickelt und einen Escape- Room ausstattet.
Am Ende wird Eurer Escape-Game vor den Sommerferien in einer Schule oder Einrichtung eurer Wahl aufgebaut und gespielt. Dadurch werdet ihr noch mehr Menschen überzeugen, dass sie in Zukunft durch ihr Handeln etwas erreichen können.

Beginndatum: Montag, 19.10.2020, 10.30 Uhr

Frankenbach Andrea


freie Plätze 202AB10901: "Was war und was könnte (wieder) sein?"
Eine visionäre Führung durch die Ludwigshafener Innenstadt

Der Ludwigshafener Stadthistoriker Dr. Klaus J. Becker bietet ausgehend vom Bürgerhof über die Ludwigstraße, Wredestraße, Bismarckstraße, Rathausplatz, Ludwigsplatz und wieder zurück zur Ludwigstraße einen sozial-geschichtlichen Rundgang durch die Ludwigshafener Innenstadt an. Ihre nahezu flächendeckende Zerstörung während des 2. Weltkrieges, machte einen nahezu vollständigen Neuaufbau ab 1948 notwendig. Allerdings konstantierte bereits 2001 der Einzelhandel "Die Gebäude brauchen Verschönerung. Der Mief der 50er Jahre muss raus". Der Referent wird im Rahmen des Rundganges durch das "Freilichtmuseum der 50er Jahre" den verbliebenen Charme der Ludwigshafener Innenstadt aufzeigen und mögliche Zukunftsperspektiven zur Diskussion stellen. Auch die Teilnehmer*innen sind aufgerufen ihre Visionen von einer schöneren Innenstadt mit beizusteuern.

Beginndatum: Samstag, 26.09.2020, 10.00 Uhr

Becker Dr. Klaus Jürgen


Seite 1 von 4