Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Wer gesund lebt und sich gesund fühlt, der empfindet auch auf der körperlichen, seelischen und psychischen Ebene Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Darum baut die Gesundheitsbildung auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung auf:

  • Eine gesunde Ernährung versorgt unseren Körper und unser Gehirn mit der notwendigen Energie.
  • Regelmäßige, gemäßigte Bewegung fördert unser Herz-Kreislaufsystem - den Motor, der unseren Körper am Laufen hält.
  • Entspannungspausen helfen, den Kopf frei zu bekommen, um anschließend wieder leistungsfähig zu sein. Körperlichen, seelischen und psychischen Beeinträchtigungen wird vorbeugend begegnet.

Die Volkshochschule fördern Gesundheit

Volkshochschulen sind bundesweit der größte Anbieter der Gesundheitsbildung und mit ihrer Erfahrung, ihrer Kompetenz und ihrer flächendeckenden Präsenz angesehene Partner in der Gesundheitsförderung.

Der eigenverantwortliche Umgang mit Gesundheit und damit auch das Gesundheitslernen ist insbesondere in einer älter werdenden Gesellschaft als Schlüsselqualifikation ein unerlässlicher Teil unser Lebens- und Alltagskompetenzen geworden.

Gesundheitskompetenz zu ermöglichen ist auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und dies nicht nur in der schulischen Bildung, sondern gerade auch in der Erwachsenenbildung. Die Volkshochschule nimmt diese Aufgabe gerne wahr.

Gesundheitsbildung an Volkshochschulen...

  • stärkt das Vertrauen in die eigene Handlungskompetenz („Salutogenese“)
  • bietet Menschen die Möglichkeit, den persönlich passenden Weg zu finden
  • fokussiert verstärkt auf gesundheitsfördernde Faktoren und weniger auf krankmachende Faktoren (Ressourcenansatz)
  • berücksichtigt die unterschiedlichen Belange und Bedürfnisse der Menschen (Subjektorientierung)
  • verbindet körperliche, psychische, soziale und ökologische Faktoren (multifaktorielles Verständnis von Gesundheit)
  • ist Lernen mit allen Sinnen
  • verbindet Lernen mit Alltag und Lebenswelt
  • heißt freiwillig, gemeinsam, selbstständig Lernen (Fokus Erwachsenenbildung)
  • bedeutet lebensbegleitendes Lernen
  • orientiert sich an der Nachfrage und gesellschaftlichen Entwicklungen
Kursbereiche >> Kostenfreie Angebote

Seite 1 von 7

Keine Anmeldung möglich 241AD10420: Ferienprogramm: verschiedene Themen, die rechtzeitig bekannt gegeben werden

Ferienprogramm mit verschiedenen Themen, wie Vogeltag mit Nistkästen bauen, Insektentag, Naturforschertag. Anmeldung erforderlich, Materialkosten müssen erstattet werden
Die Vogelstation im Maudacher Bruch befindet sich in der Speyerer Straße, zwischen Schützenverein und dem Wasserwerk der TWL, und ist ausgeschildert.

Beginndatum: , , Uhr




Keine Anmeldung möglich 242I40000: Sprachtandem: Zwei Menschen, zwei Sprachen, ein gemeinsames Ziel

Eine Sprache lernen und sprechen – das gehört zusammen! Zwei Menschen mit verschiedenen Muttersprachen und die Lust, die jeweils andere Sprache zu lernen, so funktioniert das Lernen im Tandem. Was noch? Zeit für regelmäßige Treffen, Interesse, neue Menschen kennen zu lernen und mit ihnen zu plaudern. Über diese Webseiten https://www.vhs-tandem.de/de/ können Sie kostenlos Ihren Tandempartner / Ihre Tandempartnerin suchen und finden.

Gib deine Muttersprache an oder eine andere Sprache, die du (nahezu) perfekt beherrscht.

DAS SUCHE ICH
Gib die Sprache an, die du lernen möchtest. Du solltest in dieser Sprache bereits Grundkenntnisse haben, damit eine Unterhaltung möglich ist.

DA WOHNE ICH
Gib deine Postleitzahl ein, dann bekommst du passende Partner in deiner Nähe. Falls die Entfernung keine Rolle spielt und/oder du Interesse an Online-Treffen hast, lasse das Feld einfach leer.

Wir wünschen Ihnen viel Freude!

Beginndatum: , , Uhr




Keine Anmeldung möglich 241AD10419: Europäische Fledermausnacht

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung bei Klaus Eisele an (Tel. 0160 99164962, Mail: buero-lu@t-online.de).
Die Vogelstation im Maudacher Bruch befindet sich in der Speyerer Straße, zwischen Schützenverein und dem Wasserwerk der TWL, und ist ausgeschildert.

Beginndatum: Samstag, 24.08.2024, 10.00 Uhr




freie Plätze 242LB70107: Offener Alpha-Selbsthilfetreff jeden ersten Mittwoch im Monat

Sie haben Probleme mit der Post? Können nicht oder nur mühsam lesen und schreiben? Sie trauen sich nicht an den Computer? Das war bei uns genauso. Wir haben erst als Erwachsene in der vhs Lesen und Schreiben gelernt. Wir laden Sie herzlich ein in unsere lockere Runde! Auch wenn Sie sich nicht in einen Kurs trauen, kommen Sie erstmal zu uns. Wir helfen auch gerne bei der Bewältigung von Alltagsproblemen. Voneinander lernen ist hier die Devise! Die Kursleiter*innen sind Mitglieder der Selbsthilfegruppe Analphabeten Ludwigshafen-Mannheim. Hinweis: Sie können die Selbsthilfegruppe SALuMa auch telefonisch unter 0157 41462521 erreichen.
Nicht in den RLP Ferien.

Beginndatum: Mittwoch, 04.09.2024, 17.30 Uhr

Böhler Thorsten, Völker Gudrun, Schorer Sirikit


freie Plätze 242EA30511: Männerkochkurs "Txoko"

Der Name "Txoko" leitet sich von den gastronomischen Brüderschaften baskischer Männer ab, die sich dem Erhalt der guten traditionellen Küche verschrieben haben. Auf dieser Grundlage erlernen Sie in diesem Kurs die Zusammenstellung und fachgerechte Zubereitung besonderer Gerichte. Es wird saisonal und - wenn möglich - mit regionalen Lebensmitteln gekocht.
Die erprobten Rezepte stehen den Teilnehmern zur Verfügung und sollen zum Nachkochen zu Hause anregen. Gute Kenntnisse im Kochen sind Voraussetzung.
Die Lebensmittelkosten werden unter den Teilnehmenden geteilt.

Beginndatum: Freitag, 13.09.2024, 17.30 Uhr

Rahn Rainer, Lehrmann Jörg


Keine Anmeldung möglich 242EC30001: Tag der Seelischen Gesundheit 2024 -
SelbstHilfe

Das Kooperationsprojekt der Städte Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis, beschäftigt sich in diesem Jahr gemeinsam mit vielen weiteren Kooperationspartner*innen aus den Bereichen Psychiatrie und Erwachsenenbildung mit dem Thema Selbsthilfe.


ganztägig:
- Informationsstände zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten
- Kreativangebot der Tagesstätte des Fördervereins für die nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal


Weitere Informationen unter www.woche-der-seelischen-gesundheit.de
  
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenfrei.

Beginndatum: Samstag, 14.09.2024, 10.00 Uhr




Keine Anmeldung möglich 242AD10402: Hilfe für Igel

Wie können wir Igel unterstützen und im Notfall über den Winter bringen? Der Vortrag gibt diesbezüglich genaue Informationen und praktische Hinweise.

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung bei Klaus Eisele an (Tel. 0160 99164962, Mail: buero-lu@t-online.de).
Die Vogelstation im Maudacher Bruch befindet sich in der Speyerer Straße, zwischen Schützenverein und dem Wasserwerk der TWL, und ist ausgeschildert.

Beginndatum: Sonntag, 15.09.2024, 10.00 Uhr




freie Plätze 242EC30006: Woche der Demenz
Woche der Demenz „Blauer Himmel – weiße Wolken“ Filmnachmittag mit anschließendem Vortrag zur Gedächtnissprechstunde

“Blauer Himmel, weiße Wolken” ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2022 und erzählt mit viel Feingefühl und Verständnis von den Herausforderungen aber auch den schönen Momenten im Leben mit Demenz.
Der Film folgt Astrid Menzel, die sich nach dem Tod ihres Großvaters um ihre an Demenz erkrankte Großmutter kümmert. Sie unternimmt mit ihr und ihrem Bruder eine zehntägige Kanutour durch Norddeutschland und begibt sich in ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang, dem sich die drei Reisenden von Etappe zu Etappe neu stellen müssen. 

Im Anschluss an die Filmvorführung erfahren Sie in einem Vortrag von Susanne Glathe, Chefärztin Psychiatrie und Psychotherapie vom Krankenhaus zum Guten Hirten, mehr über das Angebot der Gedächtnissprechstunde und haben die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und wertvolle Informationen über Unterstützungsangebote und Diagnostikmöglichkeiten zu erhalten.
 
Zielgruppe: Angehörige, Betroffene und Interessierte.

In Kooperation mit der Fachstelle Älter werden, der Nachbarschaftshilfe Ludwigshafen und dem Krankenhaus zum Guten Hirten.

Es ist keine Anmeldung erforderlich

Beginndatum: Dienstag, 17.09.2024, 14.00 Uhr




freie Plätze 242AG10307: Basiswissen Trennung Scheidung: Von Anfang an Fehler vermeiden und Geld sparen

Fast die Hälfte aller Ehepaare gehen nach einer gewissen Zeit getrennte Wege. Manche lassen sich scheiden, andere regeln ihre Trennung, ohne sich scheiden zu lassen. Alle Ehepaare haben eine Beziehung hinter sich, bei der es viel Positives und glückliche Zeiten gab. Streitige Auseinandersetzungen, die zum Prozess der Trennung gehören, lassen den Blick zu sehr auf Trennendes und Unzufriedenes verharren. Jede Trennung sollte eigentlich so enden, dass die guten
miteinander gelebten Zeiten bleiben, die Kommunikation einigermaßen funktioniert und sich beide Partner nach einer Trennung immer noch ins Gesicht sehen können.

Beginndatum: Dienstag, 17.09.2024, 19.00 Uhr

Enßlin RA Dr. Reinhart


freie Plätze 242EB30330: Diagnose Demenz - Was tun?

Der Vortrag richtet sich an Menschen mit Demenz, pflegende An- und Zugehörige und sonstige an einer ehrenamtlichen Pflegetätigkeit interessierte Personen.
Angehörige von Menschen mit Demenz nehmen häufig erst spät Unterstützung und individuelle Beratung in Anspruch. Mit dem Vortrag sollen sowohl Angehörige als auch deren soziales Umfeld darauf aufmerksam gemacht werden, was sie selbst tun können, aber auch welche Beratung, Unterstützung und Entlastung es gibt, um trotz Pflegeverantwortung gesund zu bleiben.
Die Referentin informiert über:
Was ist Demenz und welche Auswirkung hat sie?
Kommunikation und Umgang: Ressourcen stärken statt Defizite betonen.
Entlastungsmöglichkeiten im professionellen Versorgungssystem
Rat und Hilfe vor Ort

Der Vortrag ist kostenfrei. Er findet in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und der BARMER Pflegekasse statt.

Die Referentin ist Demenzexpertin der Schulungsinitiative der Alzheimer Gesesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Beginndatum: Mittwoch, 18.09.2024, 17.00 Uhr

Krumhaar Anette


Seite 1 von 7