Für den Alltag, den Beruf, die Reise und den Urlaub können Sie bei uns intensiv, im Schritttempo, an Wochenenden oder mit geringer Zahl an Teilnehmenden 17 Sprachen lernen.

Die Formate der VHS Ludwigshafen umfassen Standard- und Intensivkurse, Unterricht in Kleingruppen  sowie maßgeschneiderte Firmenschulungen. Jederzeit besteht auch die Möglichkeit, in bereits laufende Kurse einzusteigen. Genauso wie der Integrationsbereich richtet sich der Fremdsprachenbereich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen.

Kursbereiche >> Mensch - Gesellschaft - Politik >> Utopie jetzt - transformatives Denken und Handeln

Seite 1 von 3

freie Plätze 202AA10401: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen - Filmvorführung mit fairen Snacks und Getränken

Zum Auftakt des Herbstsemesters und der Fairen Woche in Ludwigshafen laden Sozialdezernentin Beate Steeg, die VHS, die Lokale Agenda 21 und der Bereich Umwelt zu einer Filmvorführung mit fairen Snacks und Getränken* ein.
Nach Informationen zur Fairen Woche in Ludwigshafen und dem Umweltschutz¬preis 2021 zeigen wir den Film "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen" von Cyril Dion und Mélanie Laurent.
Zum Inhalt: Was, wenn es die FormelZum Inhalt: Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns etwas dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift "Nature" eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sichdie beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten*innen und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

*gemäß Hygienevorschriften Corona

Beginndatum: Freitag, 11.09.2020, 17.00 Uhr

Das Team der VHS , Lokale Agenda 21 , Breich Umwelt der Stadt LU


freie Plätze 202AA10402: "Noch schnell die Welt retten - Moment mal...!"
Transformativer Theaterworkshop

Wir stehen an einem kritischen Punkt der Erdgeschichte, an dem die Menschheit den Weg in ihre Zukunft wählen muss. (Aus der Erd-Charta)
Angesichts der Dringlichkeit und des Ausmaßes der Herausforderungen vor denen wir global stehen, ist es leicht, sich überfordert, eingeschüchtert und gelähmt zu fühlen. Kombiniert mit Zeitdruck und Stress wird so unser Anliegen, uns positiv für die Zukunft einzusetzen, gelähmt und Schachmatt gesetzt. In diesem kreativen Zukunftstraining setzen wir deswegen diesem inneren Konflikt Empathie, Mut und ein Lernen mit Spielfreude entgegen.
Seit jeher hat die Menschheit das Erzählen von Geschichten genutzt, um Herausforderungen zu meistern, Zusammenhänge zu beleuchten, Gemeinschaft zu finden. Daher kommt hier das Theater zum Einsatz. Spielerisch, mit Herz, Kopf und Hand, erforschen wir den Zusammenhang zwischen dem immer schneller werdenden Tempo unserer Zeit und der großen, konstruktiven Kraft des einzelnen, bewusst wahrgenommen Momentes.
Improspiele, Wahrnehmungsübungen und die intensive Auseinandersetzung des Einzelnen mit sich und der Welt bieten eine Möglichkeit, in Gemeinschaft mit anderen Spaß und Neugier zu erleben - auch und gerade im Angesicht der drohenden Katastrophe.
Der eineinhalbtägige Workshop richtet sich an alle interessierten Menschen ab 14 Jahren mit und ohne Schauspielerfahrung.
Bewegungsfreundliches Schuhwerk (Hallenturnschuhe, Gymnastikschuhe o.ä.) und bequeme Kleidung tragen.

Beginndatum: Freitag, 15.01.2021, 18.00 Uhr

Blanke Catriona, Stirn Axel


freie Plätze 202AA10403: "Escape Game for Future" - gestaltet euren eigenen Escape-Room zur Rettung der Welt

Dein Herz schlägt für Fridays für Future? Du möchtest etwas zum Besseren verändern und gleichzeitig Spaß haben? Mit "Escape Game for Future" lernst Du spannende Möglichkeiten kennen, wie Du auf die Herausforderungen unserer Zeit, den Klimawandel, die Umweltzerstörung, Ausbeutung und Armut aufmerksam machen kannst - ohne erhobenen Zeigefinger, aber umso eindringlicher.
Während des Workshops:
- befassen wir uns mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN
- Du lernst, wie man schwierige Inhalte spielerisch verpacken und aufbereiten kann
- wie ihr euch im Team eine spannende Rahmengeschichte ausdenken könnt und worauf ihr dabei achten müsst.
- wie ihr gemeinsam ein eigenes Escape- Game entwickelt und einen Escape- Room ausstattet.
Am Ende wird Eurer Escape-Game in einer Schule oder Einrichtung eurer Wahl aufgebaut und gespielt. Dadurch werdet ihr noch mehr Menschen überzeugen, dass sie in Zukunft durch ihr Handeln etwas erreichen können.

Beginndatum: Montag, 12.10.2020, 10.30 Uhr

Frankenbach Andrea


freie Plätze 202AA10404: "Escape Game for Future" - gestaltet euren eigenen Escape-Room zur Rettung der Welt

Dein Herz schlägt für Fridays für Future? Du möchtest etwas zum Besseren verändern und gleichzeitig Spaß haben? Mit "Escape Game for Future" lernst Du spannende Möglichkeiten kennen, wie Du auf die Herausforderungen unserer Zeit, den Klimawandel, die Umweltzer¬störung, Ausbeutung und Armut aufmerksam machen kannst - ohne erhobenen Zeigefinger, aber umso eindringlicher.
Während des Workshops:
- befassen wir uns mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN
- Du lernst, wie man schwierige Inhalte spielerisch verpacken und aufbereiten kann
- wie ihr euch im Team eine spannende Rahmengeschichte ausdenken könnt und worauf ihr dabei achten müsst.
- wie ihr gemeinsam ein eigenes Escape- Game entwickelt und einen Escape- Room ausstattet.
Am Ende wird Eurer Escape-Game in einer Schule oder Einrichtung eurer Wahl aufgebaut und gespielt. Dadurch werdet ihr noch mehr Menschen überzeugen, dass sie in Zukunft durch ihr Handeln etwas erreichen können.

Beginndatum: Montag, 19.10.2020, 10.30 Uhr

Frankenbach Andrea


freie Plätze 202AB10901: "Was war und was könnte (wieder) sein?"
Eine visionäre Führung durch die Ludwigshafener Innenstadt

Der Ludwigshafener Stadthistoriker Dr. Klaus J. Becker bietet ausgehend vom Bürgerhof über die Ludwigstraße, Wredestraße, Bismarckstraße, Rathausplatz, Ludwigsplatz und wieder zurück zur Ludwigstraße einen sozial-geschichtlichen Rundgang durch die Ludwigshafener Innenstadt an. Ihre nahezu flächendeckende Zerstörung während des 2. Weltkrieges, machte einen nahezu vollständigen Neuaufbau ab 1948 notwendig. Allerdings konstantierte bereits 2001 der Einzelhandel "Die Gebäude brauchen Verschönerung. Der Mief der 50er Jahre muss raus". Der Referent wird im Rahmen des Rundganges durch das "Freilichtmuseum der 50er Jahre" den verbliebenen Charme der Ludwigshafener Innenstadt aufzeigen und mögliche Zukunftsperspektiven zur Diskussion stellen. Auch die Teilnehmer*innen sind aufgerufen ihre Visionen von einer schöneren Innenstadt mit beizusteuern.

Beginndatum: Samstag, 26.09.2020, 10.00 Uhr

Becker Dr. Klaus Jürgen


freie Plätze 202AB10902: Die Naturfreundebewegung - Pioniere des sozial-ökologischen Handelns

Im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts ergreift die Sehnsucht nach einem freien, unbeschwerten Leben in der Natur viele jungen Menschen der damaligen Zeit. Da Arbeiterjugendliche zu dieser Zeit in die bürgerlich organisierten Wander- und Bergsteigervereine keinen Zutritt hatten, schlossen sich 1895 die ersten Naturfreunde zusammen. Solidarisches Handeln untereinander und der ökologisch achtsame Umgang mit der Natur waren hierbei von Anfang an wichtige Prinzipien. Heute sind die Naturfreunde eine internationale Bewegung in 21 Ländern und alle, die am Wochenende im Pfälzer Wald wandern gehen, profitieren von bewirteten Naturfreundehäusern. Doch wie sehen die Gegenwart und Zukunft der einstigen Pionierbewegung aus?
Der Ludwigshafener Historiker Dr. Klaus J. Becker referiert über die Entstehungsgeschichte der Naturfreundbewegung und lädt anschließend zu Austausch und Diskussion über Hintergründe und Zukunftsperspektiven.

Beginndatum: Mittwoch, 04.11.2020, 19.00 Uhr

Becker Dr. Klaus Jürgen


freie Plätze 202AB10903: Wie Menschen weltweit das Klima retten

Aus aller Welt prasseln Katastrophenmeldungen zum Klimawandel auf uns ein; man könnte jede Hoffnung verlieren. Doch es gibt, abseits der Weltöffentlichkeit, Menschen, die unter schwierigsten Umständen Beeindruckendes leisten, um unser Klima zu schützen. Thomas Kruchem stellt uns sechs dieser hoffnungsvollen Initiativen vor, u.a. - Dorfbewohner in Mali, die mit einem deutsch-malischen Sozialunternehmen Solarstrom-Netze betreiben und Bauern in Haiti, die an abgeholzten Berghängen paradiesische Waldgärten angelegt haben. Thomas Kruchem arbeitet als Journalist und Autor und wurde bislang viermal mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ausgezeichnet.
Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung RLP.
Bitte melden Sie sich online oder telefonisch unter 0621/504-

Beginndatum: Dienstag, 06.10.2020, 19.30 Uhr

Kruchem Thomas


freie Plätze 202AB10904: Klimagerechte Stadtentwicklung

Städte tragen mit ihren Gesamtemissionen erheblich zum Klimawandel bei und sind gleichzeitig von dessen Folgen in besonderem Maße betroffen. Bereits heute sind die Ballungszentren für ca. 80 Prozent der vom Menschen verursachten Treibhausgase verantwortlich. Was können Städte und Gemeinden tun, um diese für alle gefährliche Entwicklung aufzuhalten, und das angesichts anderer immenser Probleme? Wie kann ein klimagerechter und energieeffizienter Stadtumbau gelingen? Unsere Referentin des Abend Dr. Astrid Kleber arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am "Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen Rheinland-Pfalz. Neben der Erstellung von Klimaindikatoren für Rheinland-Pfalz beziehen sich die Schwerpunkte ihrer Arbeit auf die Handlungsfelder Raumordnung und Landesplanung, Biodiversität und Menschliche Gesundheit.

Beginndatum: Freitag, 30.10.2020, 19.00 Uhr

Kleber Dr. Astrid


Anmeldung möglich 202AB10905: Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren - Webseminarreihe für Frauen
Mein CO2-Fußabdruck - Wie CO2 entsteht und den Klimawandel verursacht

Der CO2-Fußabdruck erfasst die CO2-Emissionen, die ein Mensch durch Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum erzeugt. Je mehr CO2 ausgestoßen wird, desto stärker wird die Erde erwärmt. Die Konsequenzen sind steigende Durchschnittstemperaturen, schmelzende Pole und Gletscher sowie ein steigender Meeresspiegel.

Erfahren Sie im Rahmen des Webseminars mehr über die CO2-Emissionen in Deutschland und weltweit und ermitteln Sie Ihren eigenen CO2-Fußabdruck. Lernen Sie zudem, wo Sie selbst ansetzen können, um Ihre persönliche CO2-Bilanz zu verbessern.

Beginndatum: Mittwoch, 23.09.2020, 20.00 Uhr

Schirpke Anna


Anmeldung möglich 202AB10906: Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren - Webseminarreihe für Frauen
Nachhaltig leben ohne Plastik

Plastik umgibt uns überall im alltäglichen Leben. In Gebrauchsgegenständen, in Verpackungen, in der Kleidung und sogar als kleinste Teilchen in Kosmetikartikeln.
Jährlich produziert jede*r Deutsche*r durchschnittlich 37,4 Kilogramm Plastikmüll, damit belegen wir den dritten Platz im EU-Ranking. Weltweit gesehen gelangt außerdem auf den verschiedensten Wegen in etwa 9 Millionen Tonnen Plastikmüll pro Jahr über unsere Flüsse in die Weltmeere. Die Folgen sind unermesslich. Doch wie genau gelangt das Plastik eigentlich in die Meere und welche Auswirkungen ziehen dies mit sich? Wie kann man im Alltag den Plastikkonsum ganz leicht reduzieren, sei es beim Einkauf von Lebensmitteln und Kleidung oder im alltäglichen Handeln.
Diese Fragen sowie noch viele weitere Hintergründe und Alternativen zum Plastik werden innerhalb dieses Webseminars beantwortet und vorgestellt. Gerne können auch Sie sich einbringen und bspw. Ihre Ideen zur Plastikvermeidung während des Webseminars im Chat miteinander teilen.

Beginndatum: Mittwoch, 28.10.2020, 20.00 Uhr

Blees Natalie


Seite 1 von 3