Deutschkurse für Asylbewerber und anerkannte sowie nicht anerkannte Flüchtlinge werden ständig angeboten.

Die Sprachförderung dient der ersten Orientierung im Alltag und führt zum Sprachniveau A1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Das Angebot umfasst Alphabetisierungskurse, Deutschkurse für Anfänger und Deutschkurse für Frauen mit Kinderbetreuung.  Es werden Themen wie Behördengänge, Arztbesuche, Einkaufen/Kochen, Wohnen, Arbeit und Beruf, Freizeit und soziale Kontakte behandelt. Des Weiteren lernen Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen und diese zu verstehen. Der Unterricht beinhaltet neben der traditionellen Lernform auch online-gestütztes Lernen, bietet Ausflüge, intensivere Kontakte zur Gesellschaft durch ehrenamtliche Lernbegleiter. Im Anschluss an die Kurse können die Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen die weltweit anerkannte Prüfung telc A1 für Zuwanderer ablegen.
Die Teilnahme an Deutschkursen für Flüchtlinge und Asylbewerber ist kostenlos.
Für die Anmeldung zu den Kursen ist eine Sprachberatung in der Ludwigstraße 73 erforderlich.